24. Oktober 2019 / 21:29 Uhr

Landesliga Holstein: SV Eichede II zu Gast beim FC Dornbreite, TSV Travemünde empfängt den SVT Neumünster

Landesliga Holstein: SV Eichede II zu Gast beim FC Dornbreite, TSV Travemünde empfängt den SVT Neumünster

Finn Hofmann
Lübecker Nachrichten
Die Travemünder setzten im Heimspiel gegen Tungendorf auf ihre Heimstärke.
Die Travemünder setzten im Heimspiel gegen Tungendorf auf ihre Heimstärke. © Agentur 54°
Anzeige

Spannende Partien am Samstag in der Landesliga Holstein - sowohl Duelle im Keller der Tabelle als auch im oberen Drittel

Anzeige

SSC Phoenix Kisdorf - Lübecker SC (Sa., 13 Uhr)

Lediglich zwei Zähler trennen die Kisdorfer vom LSC. Mit einem Sieg am Wochenende könnte man einen weiteren wichtigen Schritt raus aus dem Keller machen und am direkten Konkurrenten vorbeiziehen. Das weiß auch SSC Coach Boris Völker: "Wir sind in Schlagdistanz. und wollen versuchen zu punkten, um somit Plätze gut zu machen. Mindestens einen Punkt, wenn nicht sogar ein Sieg probieren wir rauszuholen." Sein Gegenüber Andreas Beyer ist nach der unglücklichen Niederlage gegen Comet Kiel dennoch positiv: "Trotz anhaltender Personalprobleme wollen wir aus Kisdorf etwas mitnehmen, um den Abstand nach unten wieder etwas zu vergrößern! Hierfür ist dann aber auch Konzentration über 90 Minuten plus Nachspielzeit notwendig!" Fehlen werden dem LSC: Kiwitt, Horn, Aliev, Bierle (verletzt), Schmalfeld (Dienst), van den Engel (Urlaub), Jacobsen (5. gelbe Karte) und hinter den Einsätzen von Buchholz sowie Tietz steht ein dickes Fragezeichen.

TSV Pansdorf - VfR Neumünster (Sa., 14 Uhr)

Der TSV Pansdorf (1.) will weiter die Tabellenspitze verteidigen und freut sich zugleich auf die anstehende Begegnung gegen den VfR Neumünster (8.). "Der VfR ist mit seiner Tradition und den mitreisenden Fans eine Bereicherung für die Liga. Wir freuen uns entsprechend auf das Spiel! Unabhängig von der Tabellensituation zählt Neumünster für mich zu den Topteams der Liga. Mit einer ähnlich couragierten Leistung wie in den letzten beiden Partien wollen wir auch den VfR bezwingen," sagt Cheftrainer Helge Thomsen im Vorfeld der Partie.

Mehr aus der Landesliga Holstein

FC Dornbreite Lübeck - SV Eichede II (Sa., 14 Uhr)

Sowohl für den FC Dornbreite (5.) als auch für den SV Eichede II (7.), die nur einen Punkt auseinanderliegen, geht es darum nicht den Anschluss an die Aufstiegsplätze zu verlieren. "Am Samstag haben wir ein Heimspiel, das wir unbedingt gewinnen wollen," bringt es FCD-Trainer Sascha Strehlau auf den Punkt. Verletzungsbedingt fehlen werden bei Dornbreite weiterhin Torben Beyer, Cem Dumanli und Maxi Leischner. Bendt Heickmann ist im Urlaub und ein Fragezeichen steht hinter Bastian Henning und Dennis Wehrendt. SVE-Co-Trainer Frank Tuchlinski schiebt dem FCD die Favoritenrolle zu und wäre mit einem Unentschieden zufrieden: "Wir fahren nach Dornbreite und wollen das Spiel konzentriert angehen. Am Ende des Spieles werden wir sehen, ob wir etwas Zählbares mitnehmen können oder nicht. Dornbreite hat für mich eine tolle Mannschaft. Sie haben in der Torjägerliste zwei Spieler ganz vorne mit dabei und sind Favorit in diesem Spiel." Ausfallen werden die Langzeitverletzten Dominik Kujawski und Fabi Kolodzick.

TSV Travemünde - SVT Neumünster (Sa., 14 Uhr)

Tipp-Duell, 14. Woche

1. FC Phönix Lübeck - TSV Kropp (Sa., 14 Uhr). Jonathan Stöver tippt 5:0, Kevin Möller tippt 3:0. Zur Galerie
1. FC Phönix Lübeck - TSV Kropp (Sa., 14 Uhr). Jonathan Stöver tippt 5:0, Kevin Möller tippt 3:0. ©

Für den TSV Travemünde (14.) gilt es gegen den SVT Neumünster (10.) den Sprung von den Abstiegsplätzen zu schaffen: "Ein Heimspiel gegen Tungendorf, das wir gewinnen wollen und fast müssen. Ich hoffe auf unsere Heimstärke und ein engagiertes Auftreten unserer Mannschaft," betont Axel Junker. Prieß (krank), Dogan (Arbeit) und Stürholdt (verletzt) fallen aus.

mit Finn Hofmann und Paul Schubert