14. März 2019 / 18:05 Uhr

Landesliga Holstein: TSV Travemünde und Lübecker SC wollen Fahrt aufnehmen

Landesliga Holstein: TSV Travemünde und Lübecker SC wollen Fahrt aufnehmen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Toni Rohrbach und sein LSC haben die Abstiegsplätze verlassen.
Toni Rohrbach und "sein" LSC haben die Abstiegsplätze verlassen. © 54°/Garve
Anzeige

Spitzenreiter Oldenburger SV empfängt die SpVg Eidertal Molfsee, der 1. FC Phönix will mit einem Sieg gegen GWS weiter nach oben

Anzeige
Anzeige

TSV Pansdorf - Lübecker SC, Fr. 20 Uhr

Nach dem Remis gegen den SV Eichede II will der TSV Pansdorf daheim dreifach punkten, um Platz vier weiter zu festigen. „Die Mannschaft hat im Training gezeigt, dass sie Bock auf die nächste Aufgabe hat. In Eichede haben wir zu wenig investiert, das wissen die Jungs und sind gewillt sich am Freitag voll reinzuhauen um die drei Punkte in Pansdorf zu behalten“, lässt TSV-Trainer Helge Thomsen vor der Partie wissen. Kai Hahn und Marco Freihube werden gegen den LSC fehlen.

Andreas Beyer vom Lübecker SC, dessen Team vergangene Woche beim 7:2-Erfolg über den TSV Wankendorf ein Befreiungsschlag gelang, warnt vor den Ostholsteinern. „Der TSV Pansdorf spielt bisher eine super Saison. Von daher steht uns ein ganz schweres Auswärtsspiel bevor. Aber wir fahren trotzdem nach Pansdorf, um in einem Freitagabend-Spiel unter Flutlicht etwas Zählbares mitzunehmen.“. Nicht dabei sein sind van den Engel (Ausland), Utescher, Baby (verletzt), Jacobsen (krank) und Brückner (Arbeit).

Mehr News aus der Landesliga Holstein

1.FC Phönix Lübeck - GW Siebenbäumen, Sa. 14 Uhr

Die "Adlerträger", deren Spiel vergangene Woche dem Wetter zum Opfer fiel, hoffen am Wochenende endlich wieder um Punkte spielen zu können. Phönix-Co-Trainer Dirk Brestel betont: „Die Mannschaft ist nach der Absage in Hartenholm und einer weiteren Trainingswoche auf das Spiel fokussiert und fiebert dem Start entgegen. Mit Siebenbäumen erwarten wir ein starkes Team mit guten Einzelspielern, die jeden Gegner in der Liga schlagen können. Für beide Mannschaften wird der Start in die Rückrunde richtungweisend sein. Die Einsätze von Thiel und Jahnke sind aufgrund ihrer Verletzungen ausgeschlossen. „Bei allen anderen hoffen wir, dass die kleineren Blessuren bis zum Wochenende verflogen sind“, erklärt Brestel.

„Laut Aussagen der vielen Fußballexperten werden wir morgen sicherlich nicht der Favorit sein, dann sind wir halt der krasse Außenseiter“, sagt auf der Gegenseite der Sportliche Leiter und Coach der Siebenbäumer Marco Kalcher. „Diese Rolle nehmen wir gerne an. Nach wie vor haben wir personelle Engpässe. Es wird sich erst kurzfristig entscheiden, wer bei den Lübeckern aufläuft.“

FC Dornbreite Lübeck - SV Eichede II, Sa. 15 Uhr

Während der FC Dornbreite vergangene Woche überraschend beim TSV Travemünde unterlag, konnte der SVE II ein achtbares Remis gegen den TSV Pansdorf feiern (1:1). „Am Wochenende erwarten wir eine spielstarke Truppe aus Eichede. Wir müssen unsere individuellen Fehler in der Defensive abstellen und als Team couragiert nach vorne spielen“, weiß FCD-Coach Sascha Strehlau. Personell werden den Lübeckern Marcel Venzke (gesperrt), Kevin Ellwart (verletzt), Jiyan Capli (Urlaub) und eventuell Andy Gomig (leicht angeschlagen) fehlen. Wir haben ein Heimspiel und das wollen wir gewinnen“, betont „Strehle“. „Wir erwarten einen Gegner, gegen den wir hellwach sein müssen und von der ersten Sekunde da sein müssen! Die Jungs sind heiß und wollen punkten.“, stellt Eichedes Coach Paul Kujawski klar. Hackbarth, Kujawski, Möller, Plate und Henk fallen weiterhin aus. Die Partie am Samstag wird auf Kunstrasen stattfinden, da der Rasenplatz am Steinrader Damm aufgrund des anhaltenden Regens unbespielbar ist.

Oldenburger SV - SpVg Eidertal Molfsee, Sa. 15 Uhr

OSV-Coach Andreas Brunner sieht den Gegner ein wenig im Vorteil. „Sie sind bereits seit zwei Wochen im Wettkampfmodus (Meister der Meister, Punkspiel gegen Reinfeld), das ist sicherlich ein Plus für Molfsee. Wir haben zwar eine gute Vorbereitung gespielt, aber das erste Spiel nach einer langen Pause ist immer schwer. Durch die 2:3-Niederlage im Hinspiel sind wir gewarnt, dort hatten wir große Probleme. Das wollen wir morgen besser machen und unsere Stärken mehr einbauen. Das wird sicherlich ein spannendes und enges Spiel“. Definitiv ausfallen werden Rico Bork (Sperre) und Freddy Kaps (krank).

Mehr anzeigen

TSV Travemünde - TSG Concordia Schönkirchen, Sa. 16.15 Uhr

„Der punktgleiche Tabellennachbar TSG Concordia Schönkirchen kommt, wieder ein sogenanntes Sechs-Punkte-Spiel“, erklärt TSV-Trainer Axel Junker vor der wichtigen Partie. „Der Sieg gegen Dornbreite hat der Stimmung gut getan und die Jungs glauben wieder an sich. Jetzt geht es darum, den Dreier vom letzten Wochenende zu vergolden“. Mit einem Sieg gegen die Concorden könnte die Junker-Elf die Abstiegsränge erstmals seit dem 12. Spieltag verlassen. fh/rmü

Unsere "Helden der Woche"

Mats Klüver vom Oldenburger Sportverein. Zur Galerie
Mats Klüver vom Oldenburger Sportverein. ©
Anzeige

SV Schackendorf - Heikendorfer SV, So. 15 Uhr

Nach dem Punktgewinn beim TSV Klausdorf konnte der SV Schackendorf nach 14 Niederlagen am Stück endlich wieder punkten. „Leider haben wir es gegen Klausdorf verpasst, drei Punkte zu holen und sind unter Zugzwang. Das Hinspiel, welches wir kurz vor Schluss verloren, war sehr ausgeglichen und umkämpft. Diesmal wollen wir im Heimspiel den Spieß umdrehen und sind bis in die Haarspitzen motiviert.“, gibt sich Coach Thomas Dybowski kämpferisch.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt