05. November 2017 / 17:48 Uhr

Landesliga Süd: BSC 07 Blankenfelde-Mahlow Leistungsträger droht lange Verletzungspause

Landesliga Süd: BSC 07 Blankenfelde-Mahlow Leistungsträger droht lange Verletzungspause

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pascal Maschmann, BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow
Pascal Maschmann, BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow © Oliver Schwandt
Anzeige

Landesliga Süd: Blankenfelde-Mahlow trennt sich auf heimischem Platz 1:1 vom 1. FC Guben.

Anzeige

BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow -1. FC Guben 1:1

Der BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow hat sich in der Fußball-Landesliga Staffel Süd am Sonnabendnachmittag vom 1. FC Guben zu Hause 1:1 (0:0-)unentschieden getrennt. Vor 53 Zuschauern hatte Niklas Gebauer den Tabellenführer aus dem Landkreis Teltow-Fläming in Führung gebracht (56.), der Tabellenvierzehnte aus Guben konnte aber durch Pawel Piotrowski (74.) den Ausgleich erzielen.

Der brandenburgische Fußball sorgt seit vielen Jahren für ganz besondere Geschichten. Aber wusstet ihr, wann beispielsweise Sepp Herberger einen brandenburgischen Verein trainierte? Testet euer Wissen beim großen Quiz des Brandenburgischen Fußballs.

In welchem Jahr schaffte der FC Energie Cottbus als Regionalligist den Sprung ins DFB-Pokalfinale und traf dort auf den VfB Stuttgart? Zur Galerie
In welchem Jahr schaffte der FC Energie Cottbus als Regionalligist den Sprung ins DFB-Pokalfinale und traf dort auf den VfB Stuttgart? ©

BSC-Trainer Mirko Schult: "Wir spielen zu pomadig"

„Wir spielen im Moment zu pomadig und strapazieren unser Glück zu sehr“, moniert Mirko Schult, der Trainer des BSC Preußen 07, „das war schon in der vergangenen Woche in Hohenleipisch so. Ohne unseren Torhüter Tim Kuper, der eine starke Leistung gezeigt hat, hätten wir auch schon früh in Rückstand geraten können. Wir müssen daran arbeiten, dass wir spielerisch wieder zulegen“.

Bitter für den BSC: Pacal Maschmann, einer der absoluten Leistungsträger des Teams, musste mit einer Sprunggelenkverletzung früh ausgewechselt werden – nun droht ein längerer Ausfall. „Pascal hat versucht, den Ball an der Seitenlinie im Spiel zu halten und ist dann umgeknickt“ berichtet Schult, „das Sprunggelenk ist stark geschwollen. Das wir wohl eine Weile dauern, bis er wieder spielen kann“.

BSC Preußen weiter vor dem FSV Glückauf Brieske/Senftenberg

Blankenfelde-Mahlow liegt trotz des Unentschiedens weiter mit drei Punkten Vorsprung vor dem FSV Glückauf Brieske/Senftenberg an der Tabellenspitze, da auch der Rivale aus dem Süden des Landes gegen die SG Phönix Wildau 95 ein Remis erzielt hatte (1:1). Nach einem freien Wochenende, an dem das Viertelfinale des AOK-Landespokals ausgetragen wird, tritt der BSC Preußen dann beim FV Erkner 1920 an. Die Partie wird am Sonnabend, dem 18. November, um 15 Uhr angepfiffen. Der FV 1920 rangiert derzeit auf dem vierten Platz.

Der brandenburgische Fußball sorgt seit vielen Jahren für ganz besondere Geschichten. Aber wusstet ihr, wann beispielsweise Sepp Herberger einen brandenburgischen Verein trainierte? Testet euer Wissen beim großen Quiz des Brandenburgischen Fußballs.

In welchem Jahr schaffte der FC Energie Cottbus als Regionalligist den Sprung ins DFB-Pokalfinale und traf dort auf den VfB Stuttgart? Zur Galerie
In welchem Jahr schaffte der FC Energie Cottbus als Regionalligist den Sprung ins DFB-Pokalfinale und traf dort auf den VfB Stuttgart? ©