08. Oktober 2019 / 11:15 Uhr

Landesliga West: PSV Wismar auswärts erfolgreich, Anker Wismar II wird deklassiert

Landesliga West: PSV Wismar auswärts erfolgreich, Anker Wismar II wird deklassiert

Bernhard Knothe
Ostsee-Zeitung
Daniel Gertz (l.) traf für den PSV Wismar in Polz.
Daniel Gertz (l.) traf für den PSV Wismar in Polz. © Lars Krischewski
Anzeige

Beim SV Blau Weiß Polz siegen die PSV-Kicker mit 2:1. Der FC Anker Wismar II wird hingegen zweistellig abgeschossen.

Anzeige
Anzeige

Wismar. Die beiden Fußball-Landesligisten PSV Wismar (8. Platz/13 Punkte) und der FC Anker Wismar II (15./4) erlebten das vergangene Wochenende mit unterschiedlichen Gefühlslagen. Während der PSV in Polz erfolgreich war, wurde die Anker-Reserve von der zweiten Mannschaft des FC Mecklenburg Schwerin II zweistellig deklassiert.

SV Blau Weiß Polz - PSV Wismar 1:2 (0:0). „Wir hatten uns auf ein schweres Spiel in Polz eingestellt, weil wir dort noch nie geglänzt haben. In der ersten Halbzeit haben wir zwar die Partie bestimmt, ohne aber zwingende Chancen herauszuspielen. So endete die erste Hälfte torlos“, schildert PSV-Trainer Marco Rohloff die erste Spielhälfte.

„In der Pause habe ich mehr Bälle hinter die gegnerische Abwehr gefordert und einen solchen Ball hat Paul Raffel eine Minute später im Tor versenkt“, so der Trainer weiter. Anschließend lief Tom Körner alleine auf den Torwart zu und wurde durch eine Notbremse vom Verteidiger Kies gestoppt. Die Rote Karte war die logische Konsequenz“, meint Rohloff. Danach vollendete der kurz zuvor eingewechselte Daniel Gertz einen schönen Spielzug zum 2:0. Nach einem Foul an PSV-Torwart Philipp Schröder sah dann der Polzer Spieler Lissowskij die Ampelkarte. Acht Minuten vor dem Abpfiff gelang den Hausherren der 1:2-Anschlusstreffer durch Schult.

PSV Wismar: Schröder – Meyer, Sieg, R. Riebschläger, Mednow, M. Lewetzow (82. Voß), Henschel (59.Gertz), Körner, Schwarz, Hey (70. K. Riebschläger), Raffel.

Mehr zur Landesliga West

FC Mecklenburg Schwerin II - Anker Wismar II 12:0. Die Reserve des Fußball-Verbandsligisten FC Anker Wismar ist bei der zweiten Mannschaft des FC Mecklenburg Schwerin böseunter die Räder gekommen. Das 0:12 war die höchste Saisonniederlage der FCA-Reserve.

Doch mit vier Punkten in der Tabelle haben die Hansestädter nur drei Zähler auf einen Nichtabstiegsplatz. „Trotz des erneuten herben Rückschlags fehlt uns nicht die Moral. In den nächsten Spielen können wir auf erfahrene Spieler der Ü 35-Mannschaft zurückgreifen“, sagt Frank Ruppelt vom FC Anker II. Kurz vor Saisonbeginn hatten sechs Spieler das Reserve-Team aus unterschiedlichen Gründen verlassen.

FC Anker Wismar II: Tom Brüggert – Abasi, Saschenbrecker, Bandomir, Toni Brüggert, Jeghiazarjan, Quinci (23. Ruppelt), Miah, Bakarr, Barhane, Tackmann.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt