12. Oktober 2020 / 12:50 Uhr

Achtelfinale im Landespokal: 1. FC Neubrandenburg könnte Hansa-Gegner werden

Achtelfinale im Landespokal: 1. FC Neubrandenburg könnte Hansa-Gegner werden

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Könnten im Achtelfinale wieder aufeinander treffen: Max Reinthaler und der Neubrandenburger Lucas Czarnetzki (v.).
Könnten im Achtelfinale wieder aufeinander treffen: Max Reinthaler und der Neubrandenburger Lucas Czarnetzki (v.). © Johannes Weber
Anzeige

Voraussetzung für ein Duell mit Hansa Rostock ist, dass der Drittligist seine Pflichtaufgabe in der 3. Runde gegen den Penkuner SV erfolgreich löst. Derweil gibt es auch zwei reizvolle Oberliga-Duelle im Pokal-Achtelfinale.

Anzeige

Dem Fußball-Verbandsligisten 1. FC Neubrandenburg droht im Achtelfinale der mächtigste Gegner im Landespokal. Die Vier-Tore-Städter könnten auf die Drittliga-Profis des FC Hansa Rostock treffen. Das ergab die Auslosung die Auslosung am Montag. Voraussetzung für ein Duell mit den Rostockern ist, dass der FCH sein noch ausstehenden Drittrundenspiel gegen den Landesligisten Penkuner SV Rot-Weiß gewinnt. Die Begegnung wird am 30. Oktober um 15.30 Uhr im Ostseestadion ausgetragen. Die Penkuner hatten aus dem organisatorischen Gründen ihr Heimrecht an den FCH abgetreten.

Anzeige

Die Neubrandenburger und der FC Hansa standen sich zuletzt im März 2019 im Viertelfinale des Landespokals gegenüber. Damals gab es einen souveränen 3:0-Erfolg der Rostocker im neu.sw-Stadion. Die Treffer erzielten Pascal Breier, Lukas Scherff und Mirnes Pepic. Genereller Spieltermin für das Achtelfinale ist der 14./15. November. Für die Partie mit Hansa-Beteiligung müsste wieder ein anderer Termin gefunden werden. Am besagten Wochenende steht für die Koggekicker in der 3. Liga das Ostduell beim Halleschen FC an.

So sieht die Top-20-Torjägerliste im Landespokal 2020/21 nach der 3. Runde aus (Stand: 11. Oktober):

1. Platz: Tom Müller (FSV Bentwisch) - 6 Tore Zur Galerie
1. Platz: Tom Müller (FSV Bentwisch) - 6 Tore ©

Unterdessen wird es im Achtelfinale zwei Oberliga-Duelle geben. Die Spiele zwischen der TSG Neustrelitz und dem Torgelower FC Greif sowie zwischen dem Rostocker FC und Greifswalder FC versprechen viel Spannung. Bereits am kommenden Sonnabend stehen sich der RFC und GFC in der Liga gegenüber.

Das Achtelfinale im Überblick:
Doberaner FC - FC Mecklenburg Schwerin
TSG Neustrelitz - Torgelower FC Greif
1. FC Neubrandenburg - Sieger FC Hansa Rostock/Penkuner SV
SV Blau Weiß Polz - FSV Kühlungsborn
FC Förderkader René Schneider - MSV Pampow
FC Schönberg - Malchower SV
Rostocker FC - Greifswalder FC
Brüsewitzer SV - FSV Bentwisch