20. Mai 2019 / 17:45 Uhr

Landespokal Mittelrhein: Pokalsieg als Medizin gegen den Abstiegs-Frust

Landespokal Mittelrhein: Pokalsieg als Medizin gegen den Abstiegs-Frust

Chantal Ranke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Eine Geste, zwei Bedeutungen: Alemannia Aachen (David Pütz und Peter Hackenberg, links) geht positiv ins Finale. Fortuna Köln (Oliver Zapel und Dominik Ernst, rechts) muss den Abstieg verkraften. © imago Images/ Noah Wedel, imago Images/ Beautiful Sports 
Eine Geste, zwei Bedeutungen: Alemannia Aachen (David Pütz und Peter Hackenberg, links) geht positiv ins Finale. Fortuna Köln (Oliver Zapel und Dominik Ernst, rechts) muss den Abstieg verkraften. © imago Images/ Noah Wedel, imago Images/ Beautiful Sports 
Anzeige

Die #GABFAF-Vorschau zum Finaltag der Amateure: Im Bitburger-Pokal Mittelrhein spielt Absteiger Fortuna Köln gegen Regionalligisten Alemannia Aachen. Aachen will die doppelte Revanche. 

Anzeige
Anzeige

Am 25. Mai 2019 ist der 4. Finaltag der Amateure. Die Sieger der Landespokal-Finals qualifizieren sich für den DFB-Pokal. Die ARD überträgt die meisten Spiele live, das #GABFAF-Team tickert den ganzen Tag für Euch. Schon jetzt blicken wir jeden Tag auf eines der Spiele voraus. Heute für Mittelrhein: Alemannia Aachen gegen SC Fortuna Köln.

„An so einem Tag würde man sich am liebsten vergraben. Ich bin durch“, sagte Oliver Zapel, Noch-Trainer von Fortuna Köln nach dem Spiel gegen 1860 München am 33. Spieltag. Durch die 3:2-Niederlage im Stadion an der Grünwalder Straße sahen es die Kölner Schwarz auf Weiß: Der Abstieg aus der dritten Liga ist besiegelt. Nach fünf Jahren in der drittbesten Spielklasse Deutschlands treten die Kölner in der kommenden Saison wieder in der Regionalliga West an. Zum sportlichen Abstieg kommt, dass die Fortuna den Rang als zweitbeste Mannschaft in Köln abtreten muss. Grund dafür ist der Aufstieg Viktoria Kölns in die 3. Liga, die sich nun mit dem prestigeträchtigen Namen schmücken darf.

Finaltag der Amateure

Über Angstgegner Viktoria Köln ins Finale

Ein kleiner Trostpreis für Fortuna: Der Einzug ins Pokalfinale, wo die Kölner seit 2013 auf einen Sieg warten. Im Viertelfinale kam es zum Duell der Dauerrivalen aus Köln: Fortuna gegen Viktoria. Viktoria Köln gilt aus Sicht der Fortuna schon nahezu als Angstgegner im Pokal, denn von den letzten fünf Partien, gewann Viktoria vier. Unter anderem vergangene Saison das Halbfinale und, besonders bitter für Fortuna, das Finale 2017 im Elfmeterschießen.

Fortuna Köln hat damit Grund genug jetzt im Finale nochmal alles aufzubringen, um mit einem DFB-Pokal Spiel zu Beginn der kommenden Saison den positiven Umbruch zu schaffen. Dieser ist bereits im vollen Gange. Die Vereinsführung ist auf der Suche nach einem neuen Trainer, der noch vor dem Pokalfinale vorgestellt werden soll. Der jetzige Trainer Oliver Zapel bekleidet sein Amt zwar erst seit Ende April, doch er war nicht mehr in der Lage die Wende einzuläuten. Das einzige Spiel, das der Trainer in seiner Amtszeit gewinnen konnte, war das Halbfinale gegen den Mittelrheinligisten FC Wegberg-Beeck. Und das auch nur mehr als knapp. Erst in der Verlängerung sorgten Thomas Bröker (112. Minute) und Robin Scheu (116. Minute) für die Erlösung und den enorm wichtigen Einzug ins Finale.

Eure Tipps für den Finaltag der Amateure

Mehr anzeigen

Der offizielle Trailer: Das ist #GABFAF

Aachen will die doppelte Pokal-Revanche

Dort treffen sie nun im Bonner Sportpark Nord auf Alemannia Aachen. Ein Duell, das es zukünftig häufiger geben wird, da die Teams in der kommenden Saison in der Regionalliga West aufeinandertreffen werden. Das Halbfinale Aachens gegen den 1. FC Düren wurde zum richtigen Zuschauermagnet. 5.900 Menschen kamen auf den Sportplatz in Düren und sahen ein richtig gutes Halbfinale. Über lange Strecken spielten beide Mannschaften gleich auf, sodass es mit 0:0 in die Halbzeit ging. Aus der Kabine kommend, war Aachen die überlegene Mannschaft und ging in der 54. Minute durch Blendi Idrizi in Führung. Wenige Minute später sorgte Toptorjäger Dimitry Imbongo Boele für die Aktion des Tages. Mit dem Ball am Fuß, drehte er sich um den Gegenspieler, um den Ball danach sehenswert unter der Latte zu platzieren – 2:0. Aachen zieht zum zweiten Mal in Folge ins Finale ein und kämpft um die doppelte Revanche.

Parallel in derselben Konferenz

Denn die Mannschaft von Fuat Kilic verlor zum einen letztes Jahr gegen Viktoria Köln. Zum anderen steht noch eine Rechnung zwischen Aachen und Fortuna offen. Im Finale das Mittelrheinpokals 2013 gewann Fortuna das bisher einzige Mal in der Vereinsgeschichte. „Ich war damals schon dabei. Dieses Spiel in Bonn macht einfach nur Bock. Wir sind mega-heiß darauf“, so Aachens Sechser David Pütz nach dem Halbfinale. Motivation pur!

#GABFAF setzt sich für den Amateurfußball ein. Was das Aktionsbündnis ist und wie Du es unterstützen kannst, siehst Du auf gabfaf.de sowie auf den #GABFAF-Kanälen bei Facebook und bei Instagram.

Die Konferenz im Live-Ticker

Sportlich muss sich Alemannia Aachen jedoch steigern. Nach einem zwischenzeitlichen Höhenflug in der Liga, als die Mannschaft plötzlich auf Rang vier stand, wurde dieser gleichermaßen als Saisonziel auferlegt. Allerdings fehlten im Schlussspurt die letzten Körner. Im finalen Teil der Saison verlor Alemannia vier Mal hintereinander und schließt die Saison auf dem sechsten Platz ab. Dennoch ein gutes Ergebnis, dass durch einen Sieg im Pokal nochmal wesentlich aufgewertet werden kann.

Ob Aachen das gelingt oder ob Fortuna Köln trotz Abstiegs-Depression den Bitburger-Pokal des Landesverbands Mittelrhein sichern kann, wird am 25. Mai entschieden. Anpfiff im Bonner Sportpark Nord ist um 16.15 Uhr. Die ARD überträgt alle Spiele in der Konferenz und im Stream auf sportschau.de. #GABFAF tickert den ganzen Tag live.

Das sind die #GABFAF-Unterstützer

Profis, Promis, Amateure: Einige der #GABFAF-Unterstützer findest Du hier in der Galerie. Zur Galerie
Profis, Promis, Amateure: Einige der #GABFAF-Unterstützer findest Du hier in der Galerie. ©
Anzeige
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN