17. November 2020 / 18:06 Uhr

Landesverband beschließt: Kein Fußball mehr in diesem Jahr

Landesverband beschließt: Kein Fußball mehr in diesem Jahr

Matthias Preß
Peiner Allgemeine Zeitung
Nichts los auf den Sportplätzen. In diesem Jahr wird nicht mehr gekickt.
Nichts los auf den Sportplätzen. In diesem Jahr wird nicht mehr gekickt. © Matthias Press
Anzeige

Der Fußball-Landesverband hat den Spielbetrieb für dieses Jahr angesagt. Im Kreis Peine verursacht die Entscheidung keine großen Probleme, im Bezirk wird es aber im kommenden Jahr terminlich eng werden, wenn alle Spiele wie geplant ausgetragen werden. 

Anzeige

Der Spielbetrieb ruht bis Ende des Jahres. Das hat der Vorstand des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) bei einer als Videokonferenz ausgetragenen Sitzung beschlossen. Damit möchte der Verband laut Pressemitteilung seinen Vereinen Planungssicherheit für den Rest des Jahres geben.

Anzeige

„Das ist die richtige Entscheidung“, meint Günter Brand, Spielausschuss-Vorsitzender im Kreisfußballverband Peine. „Selbst wenn das Spielen ab Dezember wieder erlaubt worden wäre, brauchen die Vereine wenigstens zwei Wochen Vorbereitung. Dann hätten wir einen Spieltag vor Weihnachten, und dann wäre wieder Pause. Das bringt ja nichts.“

Brand ist allerdings froh, dass der Kreis Peine kleine Staffeln eingerichtet hat und den Spielplan deshalb so gestalten konnte, dass ab dem 8. November nur noch Nachholspiele in diesem Jahr vorgesehen waren. Lediglich der Spieltag am 1. November war abgesagt worden, und dafür gibt es – sollte ab März wieder gespielt werden können – noch reichlich mögliche Termine.

Anders die Situation im Bezirk. Da wurden erst vier Spieltage ausgetragen, neun sollten es in diesem Jahr eigentlich werden. Kommendes Jahr sind ab Anfang März fünf Nachholspieltage im Rahmenplan vorgesehen, zum Teil zeitgleich mit Bezirkspokal-Spieltagen. Da wird es terminlich eng, erst recht, wenn wetterbedingt Plätze gesperrt sind, wie es vor allem im März oft vorkommt.

Noch bis zum 30. November ist der Trainings- und Spielbetrieb für Freizeit- und Amateurmannschaften auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen untersagt. Und da Lockerungen nicht in Aussicht stehen, dürfte es bis Jahresende dabei bleiben. Der Niedersächsische Fußballverband strebt an, den Spielbetrieb mit Beginn des neuen Jahres wieder aufzunehmen. NFV-Präsident Günter Distelrath: „Von einer Winterpause im herkömmlichen Sinne können wir in dieser Saison ohnehin nicht sprechen. Sofern es die behördliche Verfügungslage und das Wetter zulassen, wollen wir 2021 so früh wie möglich wieder starten.“

Von Matthias Press