28. August 2020 / 18:26 Uhr

Lange Liste: Das sind die 36 möglichen Wolfsburg-Gegner in der EL-Quali!

Lange Liste: Das sind die 36 möglichen Wolfsburg-Gegner in der EL-Quali!

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Kevin Mbabus Ex-Klub gehört zu den möglichen VfL-Gegnern
Kevin Mbabus Ex-Klub gehört zu den möglichen VfL-Gegnern © UEFA
Anzeige

Der Gegner kann aus Luxemburg kommen oder aus Litauen, aus Griechenland oder Georgien: Am Montag bekommt der VfL Wolfsburg seinen ersten Kontrahenten in der Qualifikation zur Europa League zugelost. Unter anderem im Topf: Der Ex-Klub von VfL-Rechtsverteidiger Kevin Mbabu.

Anzeige

Am Montag gibt es den ersten internationalen Gegner des VfL Wolfsburg für diese Saison - denn dann wird die "Q2" ausgelost, die Runde der Europa-League-Qualifikation, in die der VfL am 17. September einsteigt. Der VfL liegt bei der Auslosung im Topf der gesetzten Mannschaften im sogenannten "Verfolger-Weg", die Verlierer der Champions-League-Quali spielen eine eigene Quali-Runde ("Champions-Weg") für die Europa League. Im Topf, aus dem der VfL Gegner kommt, liegen insgesamt 36 Mannschaften, zwei davon stehen allerdings nicht fest, denn die Partie der Q1-Runde FC Nõmme Kalju (Estland) gegen NŠ Mura (Slowenien) konnte wegen Corona-Fällen in beiden Teams nicht ausgetragen werden, zudem musste der FK Željezničar Sarajevo (Bosnien) sein Spiel gegen Maccabi Haifa (Israel) absagen - auch wegen eines Corona-Falls. Nachholtermine gibt es noch nicht.

VfL Wolfsburg: Das sind die zehn größten Europa-Spiele!

VfL Wolfsburg: Die zehn größten Europa-Spiele! Zur Galerie
VfL Wolfsburg: Die zehn größten Europa-Spiele! ©

Im Topf der möglichen VfL-Gegner werden größtenteils hierzulande unbekannte Klubs liegen - beispielsweise Lincoln Red Imps FC aus Gibraltar und FK Riteriai aus Litauen. Aber: Es sind auch druchaus namhafte Wolfsburg-Kontrahenten möglich, beispielswie Servette Genf - der Klub, in dem VfL-Schweizer Kevin Mbabu Profi wurde. Oder der schwedische Traditionsverein IFK Göteborg, auf den der VfL 2005 bereits im UI-Cup traf und beide Partien mit 2:0 gewann. Auch Team wie ZSKA Sofia oder Honvéd Budapest haben bereits reichlich Europacup-Erfahrung.

Die Liste der möglichen VfL-Gegner:

Servette Genf (Schweiz)

FK Kukësi (Albanien)

IFK Göteborg (Schweden)

Hammarby IF (Schweden)

ZSKA Sofia (Bulgarien)

Honvéd Budapest (Ungarn)

Aris Thessaloniki (Griechenland)

OFI Kreta (Griechenland)

FK Ventspils (Lettland)

Lincoln Red Imps FC (Gibraltar)

NK Olimpija Ljubljana (Slowenien)

NK Osijek (Kroatien)

FK Bodø/Glimt (Schweden)

Viking Stavanger (Norwegen)

FC Progrès Niederkorn (Luxemburg)

FK Riteriai (Litauen)

Qaisar Qysylorda (Kasachstan)

FC Botoșani (Rumänien)

Neftçi Baku (Aserbaidschan )

B36 Tórshavn (Färöer)

Shamrock Rovers (Irland)

Lokomotive Plowdiw (Bulgarien)

Piast Gliwice (Polen)

Hibernians Paola (Malta)

Dunajská Streda (Slowakei)

KF Laçi (Albanien)

TSC Bačka Topola (Serbien)

KS Teuta Durrës (Albanien)

FK Renova Džepčište (Nordmazedonien)

FK Borac Banja Luka (Bosnien und Herzegowina)

Sfântul Gheorghe Suruceni (Moldau)

Coleraine FC (Nordirland)

Bala Town (Wales)

Lokomotive Tiflis (Georgien)

Haifa/Sarajevo

Kalju/Mura

Auf die prominentesten Teams in dieser Quali-Runde kann der VfL nicht treffen - denn sie gehören wie Wolfsburg zu den gesetzten Teams. Darunter sind unter anderem Englands Tottenham Hotspur, Galatasaray Istanbul, AC Mailand und die Glasgow Rangers. Nur drei Mannschaften dieser Runde haben einen bessere UEFA-Koeffizieten (nach dem die Setzliste erstellt wird) als der VfL - Tottenham, der FC Basel und der FC Kopenhagen.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Alle Runden werden in nur einem Spiel ausgetragen, das Heimrecht wird ähnlich wie beim DFB-Pokal ausgelost. Allerdings kann die UEFA das Heimrecht auch bestimmen, wenn die Austragung des Spiels wegen der Corona-Situation in einem Land nicht möglich ist.

Ungewöhnlich: Einen Tag nach der Auslosung wird bereits die nächste Runde (Q3) ausgelost, die am 24. Oktober gespielt wird. Die endgültige Endscheidung, wer in der Gruppenphase dabei ist, fällt dann in der Play-Off-Runde am 1. Oktober.