28. Juli 2021 / 21:40 Uhr

Lars Brunner verlässt den Oldenburger SV und wechselt in die Verbandsliga

Lars Brunner verlässt den Oldenburger SV und wechselt in die Verbandsliga

Finn Hofmann
Lübecker Nachrichten
Lars Brunner (r.) verlässt den Oldenburger SV
Lars Brunner (r.) verlässt den Oldenburger SV © Agentur 54°
Anzeige

Aus beruflichen Gründen muss der Mittelfelspieler etwas kürzer treten - Brunner schließt sich dem Preetzer TSV an

Lars Brunner kann den Oberliga-Aufwand aus beruflichen Gründen nicht mehr stemmen und schließt sich dem Preetzer TSV an.

Anzeige

OSV-Abgang Lars Brunner: "Bei mir hat sich beruflich eine neue Chance in Hamburg ergeben!"

Dass Brunner „seinen“ OSV, bei dem er fast seine gesamte Zeit als Fußballer aktiv war, verlässt, steht bereits seit Juni fest. „Bei mir hat sich beruflich eine neue Chance in Hamburg ergeben, sodass ich den Aufwand von meinem Wohn-, bzw. Studienort Kiel mit Arbeit in Hamburg nach Oldenburg einfach nicht mehr leisten kann“, so der 25-Jährige Mittelfeldspieler.

OSV-Trainer Florian Albrecht: "Wir finden es sehr schade, dass er uns verlässt!"

Brunner absolviert derzeit ein sechsmonatiges Praktikum. „Er ist ein Oldenburger Jung. Wir finden es sehr schade, dass er uns verlässt. Aber beruflich und privat geht alles vor. Der Aufwand wäre zu groß. Das gilt es für uns zu akzeptieren. Vielleicht ergibt sich ja irgendwann wieder was, wenn alles geklärt ist und er seinen Lebensmittelpunkt wieder nach Oldenburg verlegt“, so OSV-Coach Florian Albrecht.

Anzeige

Brunner wechselt zu starkem Verbandsligisten Preetzer TSV

Der PTSV schloss die letzte Saison auf dem zweiten Platz der Verbandsliga Ost ab und holte dabei 16 Punkte aus sechs Spielen.