26. April 2022 / 14:59 Uhr

Lars Kollert erhält etwas verspätet den FLB-Ehrenamtspreis

Lars Kollert erhält etwas verspätet den FLB-Ehrenamtspreis

Oliver Schwandt
Märkische Allgemeine Zeitung
Merkur-Coach Lars Kollert (l.) wurde durch Ingo-Peter Böhme, dem Kreisehrenamtsbeauftragten des Fußballkreises, geehrt. 
Merkur-Coach Lars Kollert (l.) wurde durch Ingo-Peter Böhme, dem Kreisehrenamtsbeauftragten des Fußballkreises, geehrt. © Carmen Panzner
Anzeige

Vereinsleben: Der 43-jährige Fußballtrainer wird für seine zahlreichen Verdienste rund um den SV Merkur Kablow-Ziegelei ausgezeichnet.

Der große Moment kam vor dem Punktspiel in der 2. Kreisklasse zwischen SpG SV Merkur Kablow-Ziegelei/Askania Kablow und HSV Fortuna Friedersdorf-Gussow II am vorigen Sonntag: Merkur-Trainer Lars Kollert wurde für seine Verdienste rund um den Verein mit dem Ehrenamtspreis 2020 des Fußball-Landesverbands Brandenburg (FLB) geehrt. Die Auszeichnung nahm Ingo-Peter Böhme, Kreisehrenamtsbeauftragter des Fußballkreises Dahme/Fläming vor.

Anzeige

„Eigentlich sollte ich schon im September 2021 geehrt werden, doch dieser Termin musste aufgrund von Corona verschoben wurden. Jetzt habe ich mich gefreut, dass es am Ende doch noch geklappt hat“, sagte der selbstständige Heizungsbauer. Am Dankeschön-Wochenende des FLB Mitte September in Cottbus, das auch einen Besuch des Frauenländerspiels zwischen Deutschland und Bulgarien im Stadion der Freundschaft beinhaltete, konnte er nicht teilnehmen. „Ich war privat verhindert“, ärgerte sich der Geehrte. Dafür konnte er sich über eine Urkunde, eine Uhr, ein Handtuch und einen Gutschein freuen.

Mehr aus der Region

Vorgeschlagen für den Ehrenamtspreis wurde Kollert vom Vereinsvorsitzenden Markus Wenzel: „Lars hat in den vergangenen Jahren sehr viel Engagement und Einsatz für den SV Merkur an den Tag gelegt. Er hat diese Auszeichnung absolut verdient.“

Schnell trat die Ehrung jedoch in den Hintergrund, denn beim 4:1-Erfolg der Gastgeber gegen die HSV-Reserve verletzte sich Gästespieler Benjamin Sobieray schwer nach einem Kopfballduell. „Er kugelte sich den Ellenbogen aus und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Aus diesem Grund war die Partie eine Stunde unterbrochen. Wir wünschen Beni alles Gute“, sendete Kollert Genesungswünsche.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis