28. April 2021 / 20:28 Uhr

Last-Minute-Sieg gegen Sandhausen: Fürth macht großen Schritt in Richtung Aufstieg

Last-Minute-Sieg gegen Sandhausen: Fürth macht großen Schritt in Richtung Aufstieg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fürther Jubel: Hans Nunoo Sarpei (rechts) feiert seinen Treffer zum 1:0 gegen Sandhausen.
Fürther Jubel: Hans Nunoo Sarpei (rechts) feiert seinen Treffer zum 1:0 gegen Sandhausen. © DPA/Daniel Karmann
Anzeige

Big Points im Aufstiegs-Rennen der 2. Liga für die SpVgg Greuther Fürth. Gegen den Abstiegskandidaten SV Sandhausen musste das Kleeblatt lange um den Sieg zittern. Am Ende erzielte Kapitän Branimir Hrgota den Siegtreffer kurz vor Schluss.

Anzeige

Die SpVgg Greuther Fürth hat das Nachholspiel gegen den SV Sandhausen für sich entschieden - und Big Points im Kampf um den Aufstieg gesammelt. Im Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten sicherte Kapitän Branimir Hrgota den Sieg mit seinem Treffer zum 3:2 (1:1)-Endstand in der 86. Minute. Hans Nunoo Sarpei (6. Minute) brachte die Fürther mit seinem ersten Profitor nach einem üblen Patzer von SVS-Keeper Stefanos Kapino in Führung. Der frühere Fürther Daniel Keita-Ruel (36./52.) mit seinen Saisontoren zehn und elf drehte die Partie wieder. Ein Eigentor von Sandhausen-Profi Alexander Schirow (77.) brachte die Franken jedoch zurück ins Spiel, bis Hrgota schließlich vollstreckte.

Anzeige

In der Tabelle liegt Fürth nun als Tabellen-Zweiter drei Spieltage vor Schluss nur noch drei Punkte hinter Tabellenführer VfL Bochum und bereits sechs Punkte vor dem Drittplatzierten Hamburger SV, der allerdings ein Spiel weniger absolviert hat. Auch Holstein Kiel befindet sich weiterhin im Rennen um den direkten Aufstieg. Die Kieler liegen als Vierter sieben Punkte hinter Fürth, haben aber noch drei zusätzliche Spiele wegen einer zwischenzeitlichen Corona-Quarantäne nachholen.

Die leidenschaftlichen und robusten Sandhäuser kassierten im Nachholspiel des 28. Spieltags nach drei Dreiern in Serie vor allem durch eigene Aussetzer wieder eine Niederlage. Sandhausen verpasste durch die Last-Minute-Pleite einen großen Schritt aus der Abstiegszone. Als Tabellen-15. hat Sandhausen weiter nur einen Punkt Vorsprung auf Eintracht Braunschweig, das als 16. den Relegationsplatz belegt. Der SVS hat jedoch noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. In dieser Form muss der Tabellen-15. aber keine Angst vor dem Abstieg haben.