13. Mai 2019 / 23:14 Uhr

Laufcup: Favoritensiege beim Moorlauf in Neudorf-Platendorf

Laufcup: Favoritensiege beim Moorlauf in Neudorf-Platendorf

Nick Heitmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Trotzten den kühlen Temperaturen: Beim Moorlauf des TuS Neudorf-Platendorf gingen 219 Starter auf die 10.000-Meter-Strecke.
Trotzten den kühlen Temperaturen: Beim Moorlauf des TuS Neudorf-Platendorf gingen 219 Starter auf die 10.000-Meter-Strecke. © Lea Rebuschat
Anzeige

Auch kühle Temperaturen und Regen konnten dem 8. Moorlauf in Neudorf-Platendorf nichts anhaben, insgesamt 219 Sportler waren am Samstag am Start. Am zügigsten legten wie erwartet Valentin Harwardt und Lara Kleinschnittger die 10.000-Meter-Strecke zurück.

Anzeige
Anzeige

„Aufgrund der einseitigen Sperrung der Straße in Neudorf-Platendorf kam zu einem Stau. Deshalb haben wir den Start von 14.30 auf 14.45 Uhr verschoben“, erklärte Organisator Steffen Ranft, der mit seinen Mitstreitern schon an die 10. Auflage im Jahr 2021 denkt.

In diesem Jahr war Ranft angesichts der Witterungsbedingungen mit der Teilnehmerzahl „super zufrieden. Alle sind gesund ins Ziel gekommen“, sagte der Orga-Chef – und fügte mit Blick auf die rund 40 Helfer hinzu: „Ihnen gebührt großer Dank.“

Grund zur Freude hatte auch Kleinschnittger, die in 41:01 Minuten ihren Premieren-Erfolg in Platendorf feierte und damit die Führung im Wolfsburg-Gifhorner Laufcup untermauerte. Nicole Meyer (41:42) komplettierte als Zweite den Doppelsieg des Teams Waggumer Holz.

Mehr vom Laufcup Wolfsburg/Gifhorn

Bei den Männern lagen ebenfalls zwei Klubkollegen vorn. Wie bei den vorangegangenen drei Cup-Stationen gewann Harwardt, der zuletzt 2017 den Moorlauf für sich entschieden hatte und sich derzeit auf den Helsinki-Marathon (18. Mai) vorbereitet, vor Steffen Hannich (beide VfL Wolfsburg). „Bis Kilometer sieben bin ich hinter Steffen geblieben“, so Harwardt. Dann löste er sich, erreichte nach 34:22 Minuten das Ziel, Hannich folgte 22 Sekunden später. Lokalmatador Dennis Gerdau (36:34) glänzte mit Platz vier.

Doch nicht nur die Erstplatzierten durften nach dem Rennen lächeln, auch Hans-Günter Wolff war zufrieden. „Das war eine gute Veranstaltung“, lobte der Laufcup-Chef die Organisatoren vom TuS Neudorf-Platendorf, die bereits die Jubiläumsausgabe in zwei Jahren planen. Man überlege, den Moorlauf dann als Wendepunktkurs direkt durch den Ort führen zu lassen, verrät Ranft. „Das wäre sicher etwas ganz Besonderes und könnte noch mehr Sportler anlocken.“

Ergebnisse des Moorlaufs

Männer: 1. Valentin Harwardt, 34:22 Minuten; 2. Steffen Hannich (beide VfL Wolfsburg), 34:44; 3. Georg Paulmann (USK Gifhorn Sommerbiathlon), 35:49; 4. Dennis Gerdau (TuS Neudorf-Platendorf), 36:34; 5. Edwin Paassen, 37:17; 6. Jürgen Fürste, 37:52; 7. Frank Balzer (alle ULV Wolfsburg), 38:14; 8. Christian Boohs (Hoitlinger SV), 38:26; 9. Vincent Hellmuth (VfB Fallersleben), 38:36; 10. Timo Stamm (Gifhorn), 38:42.

Frauen: 1. Lara Kleinschnittger, 41:01 Minuten; 2. Nicole Meyer (beide Team Waggumer Holz), 41:42; 3. Kristin Arnecke (VfL Wolfsburg), 42:17; 4. Sabrina Röthig, 43:56; 5. Ines Roessler (beide ULV Wolfsburg), 44:22; 6. Daniela Fromholz (MTV Vorsfelde), 44:26; 7. Simone Scharke (Team Waggumer Holz), 45:53; 8. Gaby Wieja (VfB Fallersleben), 46:53; 9. Beatrix Deutsch (Flechtorf), 47:15; 10. Sandra Kral (SV Jembke), 47:24.

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt