20. März 2022 / 10:39 Uhr

Laufen als Trauerbewältigung - Leipziger Marathon-Ass Nic Ihlow gewinnt AOK-Frühjahrlauf

Laufen als Trauerbewältigung - Leipziger Marathon-Ass Nic Ihlow gewinnt AOK-Frühjahrlauf

Frank Schober
Leipziger Volkszeitung
aCH1_6612
Nic Ihlow (l.) und Richard Vogelsang lieferten sich über die 10 Kilometer ein tolles Rennen. © Christian Modla
Anzeige

Der 26-jährige Gewinner des Leipzig Marathons 2019 gewann sowohl über die 5 als auch 10 Kilometer – und gedenkt seiner tödlich verunglückten Trainingskollegin Janna Kriebel.

Leipzig. Alleine laufen könne er momentan nicht, obwohl in 14 Tagen mit den deutschen Meisterschaften beim Hannover-Marathon sein großer Höhepunkt ansteht. „Es gibt Wichtigeres im Leben als einen Marathon“, sagt Nic Ihlow im LVZ-Gespräch. Vor einer Woche hat der Leipziger Top-Läufer im Trainingslager in Portugal seine Trainingskollegin Janna Kriebel verloren. Die 25-jährige Leipziger Sportstudentin, die aus einem kleinen Harzort in Niedersachsen stammt, hatte eine Rad-Einheit mit Triathleten absolviert und war auf einer Abfahrt in einer Kurve mit einem Verkehrszeichen kollidiert und noch an der Unfallstelle verstorben.

Anzeige

Seither ist nichts mehr so, wie es war. Insofern war der AOK-Frühjahrslauf am Sonnabend für die Gruppe des Leipziger Vereins lauftraining.com auch eine wichtige Form der Trauerbewältigung. „Es ist wichtig, dass wir gemeinsam hier gestartet sind“, sagt Trainer Ronny Martick, dessen Schützlinge als starkes Team auftraten und den Lauf dominierten. Nic Ihlow gewann gleich beide Strecken 5 und 10 Kilometer in Top-Zeiten (14:48 und 31:01 Minuten), obwohl er nur 45 Minuten Pause hatte. Auf der kurzen Distanz feierte sein Verein einen Dreifach-Sieg: Der 26-Jährige verwies Sebastian Nitsche und Benjamin Lindner auf die Plätze.

DURCHSCROLLEN: Das sind die Fotos vom AOK-Frühjahrslauf 2022

Impressionen vom Frühjahrslauf des BSV AOK Leipzig: Über 600 Läuferinnen und Läufer starteten über die verschiedenen Distanzen. Zur Galerie
Impressionen vom Frühjahrslauf des BSV AOK Leipzig: Über 600 Läuferinnen und Läufer starteten über die verschiedenen Distanzen. ©

Sie bereiten sich wie auch Marcus Schöfisch, Sascha Strötzel und Cornelius Roßbach auf Hannover vor und wollen in der Teamwertung eine gute Rolle spielen. Über 10 km schob sich am Samstag im Clara-Zetkin-Park der schnelle Markkleeberger Richard Vogelsang zwischen Ihlow und Nitsche auf Platz zwei. Ihlows Siegerzeiten sind zum einen wegen der momentanen Trauer, aber auch wegen des kühlen Windes rund um die Sachsenbrücke nicht hoch genug zu bewerten.

Am Sonntag zwickte die Achillessehne des Doppelsiegers ein wenig. „Ich hoffe, das geht in den nächsten Tagen weg“, so der Sieger des Leipzig-Marathons von 2019. Doch auch dieser Schmerz ist nicht erwähnenswert im Vergleich zum Verlust der Trainingskollegin, die seit zwei Jahren dem Leipziger Verein angehörte. „Wir werden den Hannover-Marathon jetzt für Janna laufen. Sie wollte selbst im Herbst ihren ersten Marathon bestreiten. In Hannover wollte sie mich mit dem Rad begleiten und mir Getränke reichen. Das hatten wir in Portugal geübt.“ Bis zu jenem Schicksals-Tag, an dem Nic laufen war und die Teamkollegin vom Radausflug nicht heimkehrte. Nic Ihlow ist seinem Trainer und den Teamkollegen dankbar, wenn sie ihn in diesen Tagen beim Laufen häufiger als sonst begleiten. Das helfe ungemein.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.