05. Januar 2022 / 09:01 Uhr

Lausitzer Füchse trennen sich von Trainer Chris Straube - Väkiparta wird Nachfolger

Lausitzer Füchse trennen sich von Trainer Chris Straube - Väkiparta wird Nachfolger

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Petteri Väkiparta ist neuer Trainer der Lausitzer Füchse.
Petteri Väkiparta ist neuer Trainer der Lausitzer Füchse. © imago images/Fotostand
Anzeige

Reißleine gezogen: Chris Straube ist nicht länger Trainer bei den Füchsen aus Weißwasser. Sein Nachfolger ist ein Finne und war zuletzt Assistenzcoach.

Weißwasser. Nach dem blamablen Heimauftritt am Sonntag, der mit einem 0:4 gegen die Tölzer Löwen endete, haben sich die Lausitzer Füchse von Cheftrainer Chris Straube getrennt. „Wir möchten mit der Personaländerung der Mannschaft einen neuen und motivierenden Impuls geben, der für die kommenden Spiele nötig ist“, erklärte EHC-Geschäftsführer Dirk Rohrbach den Trainerwechsel.

Anzeige

Petteri Väkiparta heißt der neue Mann hinter der Füchse-Bande. „In diesem Business geht es ganz besonders schnell. Am Sonntag bin ich aus Kanada zurückgekommen und am Montagabend war ich schon in Weißwasser. Ich bin bereit dafür, alles zu tun, sodass wir zurück in die Erfolgsspur finden“ ließ sich der Finne entlocken. Der 44-Jährige war zuletzt Assistenzcoach der U20-Nationalmannschaft und mit dieser bei der inzwischen abgebrochenen Weltmeisterschaft in Edmonton am Start. jur