29. Dezember 2017 / 11:37 Uhr

Früher Lazio Rom, bald Hannover 96? Ablöse-Poker um Abwehr-Wunschkandidat Josip Elez

Früher Lazio Rom, bald Hannover 96? Ablöse-Poker um Abwehr-Wunschkandidat Josip Elez

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Ein Bild aus der Champions-League-Quali: Josip Elez erwischt den Ball vor Takumi Minamino von Red Bull Salzburg.
Ein Bild aus der Champions-League-Quali: Josip Elez erwischt den Ball vor Takumi Minamino von Red Bull Salzburg. © imago/GEPA Pictures
Anzeige

Sein Marktwert liegt bei 2,5 Millionen Euro, die Verhandlungen mit dem amtierenden kroatischen Meister HNK Rijeka laufen noch: Hannover 96 will Josip Elez verpflichten. In diesem Winter.

Anzeige
Anzeige

Beim Trainingsstart am Freitag wird er noch nicht dabei sein – aber er soll im Januar kommen. Hannover 96 will nach Sportbuzzer-Infos Innenverteidiger Josip Elez aus Rijeka verpflichten. Der 23-Jährige ist der Wunschkandidat zur Verstärkung der Abwehr. Der Poker mit Rijeka läuft noch. Es geht um die Ablöse, der Marktwert von Elez wird auf 2,5 Millionen Euro geschätzt.

Zu- und Abgänge: Das sind die Transfergerüchte rund um Hannover 96:

<b>Uffe Bech</b>: Mehrere Zweitligisten sollen ihr Interesse an Bech bekundet haben. Auch der FC Kopenhagen hat seine Fühler ausgestreckt. 96 würde ihn ziehen lassen. Zur Galerie
Uffe Bech: Mehrere Zweitligisten sollen ihr Interesse an Bech bekundet haben. Auch der FC Kopenhagen hat seine Fühler ausgestreckt. 96 würde ihn ziehen lassen. ©

Vor der Saison hatte Schalke noch um den Verteidiger geworben. Elez hatte da gerade mit HNK Rijeka das Double aus Meisterschaft und Pokal gewonnen. In der Champions-League-Qualifikation schalteten die Kroaten dann Red Bull Salzburg aus, scheiterten aber im anschließenden Play-off an Olympiakos Piräus.

Nach der Gruppenphase war für den Club auch Schluss in der Europa League. Rijeka wurde in Gruppe D nur Dritter hinter dem AC Mailand und AEK Athen. In der kroatischen Liga belegt der Meister aktuell den vierten Platz.

500.000 Euro kostete Elez im Sommer

Elez war in der vergangenen Saison erst mal nur von Lazio Rom ausgeliehen worden. Die Kroaten zogen da­nach die Kaufoption und sicherten sich den Verteidiger für 500 000 Euro Ablöse – auch mit dem Ziel, ihn weiterzuverkaufen, mit einem kräftigen Aufschlag.

Elez ist Rechtsfuß und hat die kroatischen Junioren-Nationalmannschaften von der U 16 bis zur U 21 durchlaufen. Er kann auf allen Positionen im Abwehrzentrum eingesetzt werden. Auch im defensiven Mittelfeld hat er bereits gespielt.

Mehr zu Hannover 96

Mit einem neuen Verteidiger neben dem gesetzten Salif Sané würde Waldemar Anton fürs Mittelfeld frei. „Uns geht die Variabilität verloren, wenn Waldi hintendrin steht“, erläuterte 96-Trainer André Breitenreiter. Mit dem U-21-Nationalspieler vor der Abwehr könnte Breitenreiter flexibler planen, taktisch böte ihm das mehr Möglichkeiten. Denn eigentlich war Anton fürs defensive Mittelfeld eingeplant. Nach der Verletzung von Felipe, der anfangs neben Sané stark gespielt hatte, musste Anton in die Abwehr einrücken.

Felipe ist zwar wieder zu­rück, darauf verlassen, dass er gesund bleibt, kann sich aber kein verantwortlicher 96-Planer. Das Risiko bei dem verletzungsanfälligen Brasilianer wäre zu hoch. In fünfeinhalb Jahren bei 96 hat er es nur auf 33 Ligaspiele gebracht. Mit seinen vier Einsätzen in der aktuellen Saison liegt er da fast im Jahresschnitt.

Das ist die Krankenakte von Felipe, Innenverteidiger bei Hannover 96

Oft schon hat sich eigentlich starke Felipe verletzt. Aber wenn er spielt, zeigt er, wie wichtig er ist. Zur Galerie
Oft schon hat sich eigentlich starke Felipe verletzt. Aber wenn er spielt, zeigt er, wie wichtig er ist. ©

Hannover 96: Die Hinrunde in Bildern.

<b>1. Pokalrunde, Bonner SC:</b> Das erste Pflichtspiel der Saison stand für Hannover 96 beim Bonner SC im DFB-Pokal an. Der Viertligist ging in der 20. Minute gegen die Roten in Führung, doch Niclas Füllkrug glich die Partie 14 Minuten später aus. In der zweiten Halbzeit nahm das Spiel dann den erwarteten Lauf und der Favorit schraubte das Ergebnis bis zur 74. Minute auf 3:1 hoch. Zur Galerie
1. Pokalrunde, Bonner SC: Das erste Pflichtspiel der Saison stand für Hannover 96 beim Bonner SC im DFB-Pokal an. Der Viertligist ging in der 20. Minute gegen die Roten in Führung, doch Niclas Füllkrug glich die Partie 14 Minuten später aus. In der zweiten Halbzeit nahm das Spiel dann den erwarteten Lauf und der Favorit schraubte das Ergebnis bis zur 74. Minute auf 3:1 hoch. ©

Als Ersatz kann Felipe aber wohl eingeplant werden, auch Anton könnte im Notfall wieder zurückversetzt werden. Damit wiederum wäre Florian Hübner fast ohne Einsatzchance. Der Innenverteidiger, der in Sandhausen das Tor zum Aufstieg köpfte, soll abgegeben werden. Auch Manuel Schmiedebach ist ein Wechselkandidat. Der Ex-Kapitän spielt so gut wie keine Rolle mehr im defensiven Mittelfeld. Wenn Anton neben dem gesetzten Pirmin Schwegler sowie Marvin Bakalorz und Iver Fossum zusätzlicher Konkurrent wird, hat Schmiedebach keine Chance auf Spielpraxis. Zweitligist Union Berlin hat Interesse an Hübner und Schmiedebach, kann aber nicht so viel Gehalt zahlen wie ein Bundesligist. 96 wird also draufzahlen müssen.

Kein Thema bei 96 ist der gerüchteweise gehandelte Frankfurter Stürmer Branimir Hrgota.