23. Oktober 2020 / 13:24 Uhr

Lea Friedrich verzichtet auf EM-Start

Lea Friedrich verzichtet auf EM-Start

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Frischgebackene Vize-Europameisterinnen im Teamsprint: Emma Hinze (l.) und Lea Friedrich zeigen ihre Silbermedaillen.
Emma Hinze (l.) und Lea Friedrich  © Vincent Jannink/ANP/dpa
Anzeige

Die Bahnradsprinterin aus Dassow will sich auf die Abschlussprüfungen bei der Polizei-Ausbildung konzentrieren.

Anzeige

Sprint-Bundestrainer Detlef Uibel muss die Bahnradsport-EM in Plowdiw (11. bis 15. November) ohne die mehrfachen Berlin-Weltmeisterinnen Emma Hinze (Cottbus) und Lea Sophie Friedrich planen. Die Doppel-Weltmeisterin aus Dassow, die in Berlin in Teamsprint und Zeitfahren triumphierte, wird in Bulgarien fehlen, da sie sich ab sofort auf den Abschluss ihrer Ausbildung bei der Bundespolizei konzentrieren will.

Anzeige

„Das ist besonders schade, weil Lea zurzeit in bestechender Form ist“, sagte Uibel. Die 20-Jährige hatte Anfang des Monats bei der U-23-EM in Fiorenzuola/Italien bei vier Starts die vier Titel in Sprint, Keirin, Zeitfahren und Teamsprint gewonnen.

Auch Hinze kann bei den kontinentalen Titelkämpfen nicht starten. „Emma hatte zuletzt Probleme mit dem Knie und macht jetzt einen langfristigen Neuaufbau“, sagte Uibel am Rande des Vorbereitungs-Trainingslagers in Frankfurt (Oder). Die 23-Jährige hatte bei der WM Ende Februar im Berliner Velodrom die Titel im Sprint, Keirin und Teamsprint gewonnen.