04. November 2017 / 13:01 Uhr

League of Legends Worlds 2017 Finale: Die Highlights!

League of Legends Worlds 2017 Finale: Die Highlights!

Angelo Freimuth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In Peking lieferten sich Samsung Galaxy und SK Telecom T1 ein hochklassiges Duell. 
In Peking lieferten sich Samsung Galaxy und SK Telecom T1 ein hochklassiges Duell.  © imago/Montage
Anzeige

Fünf Stunden eSports, 40 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen, Zehntausende vor Ort - alles zum Mega-Event in Peking!

In Peking stieg am Samstag Vormittag eines der größten Events im eSports: Das Finale der Weltmeisterschaft in League of Legends. Es ging um fast 2 Millionen Euro Preisgeld und den wichtigsten Titel in dieser Disziplin. Vor zehntausenden Zuschauern im voll besetzten Olympiastadion, dem "Vogelnest", standen sich mit Samsung Galaxy und SK Telecom T1 zwei südkoreanische Teams gegenüber. Der SPORTBUZZER war mit dabei beim Höhepunkt einer bislang großartigen Weltmeisterschaft. Alle Highlights des fast fünfstündigen Events im Überblick:

Anzeige

6:30 Uhr – Hannover, Deutschland, halb sieben am frühen Morgen. Es ist Samstag, die ganze Stadt schlummert gemütlich in ihren warmen Betten. Die ganze Stadt? Nein! Ein unbeugsamer Redakteur hockt verschlafen auf dem Sofa und schaut Leuten zu, die über ein Videospiel reden. Die Pre-Show vor der Eröffnungszeremonie zum WM-Finale in League of Legends. Ist es das wert? Als drei Minuten später der verdammt gelungene Song zum Turnier die erste Gänsehaut über meine Arme jagt, weiß ich: Jup, und wie es das wert ist!

7:00 Uhr – In Peking füllt sich langsam das "Vogelnest". 80.000 Zuschauer, die größte Live-Bühne in der Geschichte des eSports – Wahnsinn. Während in China der Weg für ein großartiges Finale geebnet wird, laufen in meiner Wohnung meine eigenen Vorbereitungen. Snacks? Check! Heißgetränke? Check! Kaltgetränke? Check! Aufputschmittel in Pulverform? Check!

7:01 Uhr – Verschnupft hebe ich die Nase. Brausepulver hat mich schon immer auf Touren gebracht.

7:20 – Die Sonne geht auf. Höchste Zeit für ein bisschen Fachgeschwafel und eine pseudo-seriöse Vorhersage: SK Telecom T1 macht das Ding! Zu stark ist vor allem "Faker" in den kritischen Momenten. Dass der Serienweltmeister in beiden K.o.-Runden nachsitzen und ins fünfte Spiel musste, ist da nur eine Randnotiz. Schließlich zeugt es vor allem von Nervenstärke und Selbstvertrauen, wenn man in solchen Situationen die besten Leistungen abliefert. Samsung Galaxy dagegen ist bei dem Turnier bislang noch nicht in so eine Lage geraten. Wenn SKT stark loslegt und von Beginn an dominiert, könnte SSG Nerven zeigen und zusammenbrechen. Prognose: 3:1 für SKT.

7:30 Uhr – Zeit für die Eröffnungszeremonie. Die Hütte ist schon gut gefüllt, die Sonne knallt auf die Ränge des gigantischen Stadions. Vor neun Jahren kämpften hier die besten Athleten der Welt um Olympisches Gold, heute treten die eSports-Größen in ihre Fußstapfen. Eine unglaubliche Kulisse für dieses Finale, auch wenn mich persönlich das Tageslicht irritiert. Eine Austragung am Abend wäre in meinen Augen atmosphärischer gewesen.


7:42 Uhr – Die Zeremonie verzögert sich noch. Kein Problem, Zeit für Mettbrötchen!

7:53 Uhr – Jetzt geht’s aber wirklich los! Die Zeremonie startet mit einem Zusammenschnitt von Profi-Spielern, Fans und anderen Figuren rund um die Szene. Auftritt Jay Chou, einer der bekanntesten Künstler Asiens, begleitet von einem großen Orchester. Gänsehaut!

7:56 Uhr – Er hat angefangen, zu rappen. Die Gänsehaut legt sich. Schickes Bühnenbild, aber der Auftritt ist dann doch eher auf Stadtfest-Niveau in der Provinz.

7:59 Uhr – Als Begleitung am Klavier ist er besser. Against the Current betreten die Bühne und hauen den Song zum Turnier raus, gekrönt von einem animierten Drachen, der perfekt in die Umgebung eingefügt wurde, und einer Limbo-Einlage der Sängerin. Spektakulär ist das Ganze ja, aber so richtig will der Funke nicht überspringen.

8:21 Uhr – Ich bin immer noch nicht darüber hinweg, dass die chinesischen Fans ein komplettes Stadion gefüllt haben, um einigen jungen Männern beim Zocken zuzuschauen. Wer eSports jetzt noch belächelt, hat die Dimensionen dieses Phänomens noch nicht ganz begriffen.

Spiel 1

8:25 Uhr – Das erste Spiel läuft! Jetzt gilt's: Geht der Pokal nach Südkorea oder nach Südkorea?

8:36 Uhr – Statusupdate nach zehn Minuten: In Peking ist noch nicht viel passiert, beide Teams tasten sich ab. Gut für mich. So kann ich meine Brötchen genießen, ohne Gefahr zu laufen, mich vor Aufregung zu verschlucken.

8:46 Uhr – Nach 20 Minuten im Spiel warten wir noch auf den ersten "Kill" (Ausschalten eines gegnerischen "Champions"). Da diese aber meistens aus Fehlern entstehen, spricht das für die Qualität des Spiels. Andererseits: Ich will endlich Pixel-Blut sehen!

Anzeige

8:50 Uhr – Heilige Banane, auf einmal brennt der Baum: SKT gelingt der spektakuläre Raub des wichtigsten Bonus im Spiel ("Baron-Steal"), kassiert aber dafür mächtig im anschließenden Kampf. Samsung Galaxy erntet nicht nur "First Blood", sondern schaltet insgesamt vier der fünf gegnerischen "Champions" aus. Ein wichtiger Sieg für den Herausforderer!

8:56 Uhr – Samsung Galaxy hat alles im Griff. Die Südkoreaner haben gegen ihre Landsleute nicht nur den ersten Kampf gewonnen, sondern auch noch die meisten Türme abgeräumt und dadurch einen dicken Vorsprung, was das Gold angeht. Aber ich will SKT noch nicht abschreiben, schließlich gilt für die Jungs die Bayern-Regel: Bis zur letzten Minute kann noch alles passieren.

9:03 Uhr – Unfassbar! Samsung Galaxy dominiert den Erzrivalen im ersten Spiel nach Belieben, das ist der glasklare Sieg für den letztjährigen Vizeweltmeister. SK Telecom T1 hat nicht einmal ein Körnchen Land gesehen.

Spiel 2

9:23 Uhr – Das zweite Spiel steht an und die Arena geht steil. Grund: SKT "Top Laner" Heo "Huni" Seung-Hoon hat mit "Yasuo" einen Charakter gewählt, der zwar in der Community unglaublich beliebt ist, in Profi-Turnieren allerdings so gut wie nie zum Einsatz kommt.

9:33 Uhr – Das Imperium schlägt zurück! SK Telecom T1 überrascht Samsungs "Mid Laner" und schnappt sich das "First Blood". Der Titelverteidiger wirkt deutlich stabiler als im letzten Spiel.

9:43 Uhr – WOW! Alles sprach in diesem Spiel bislang für den bockstarken "Faker" und seine Kollegen, doch Samsung Galaxy kontert einen Angriff des dreifachen Weltmeister und sammelt zwei wichtige "Kills".

9:45 Uhr – WOOOW! Ich fass' es nicht! SSG bringt die Hütte zum Beben und dreht einen weiteren Kampf. Dieses Mal räumen die Jungs richtig ab: Alle SKT-"Champions" segnen das Zeitliche. Jetzt ist Samsung Galaxy wieder vorne!

9:59 Uhr – 2:0 für SSG! Es mag daran liegen, dass ich noch nicht geduscht habe, aber es riecht verdächtig nach einem Sweep für Samsung Galaxy. Doch wenn es ein Team gibt, dass die Kiste jetzt noch drehen kann, ist es SKT.

Spiel 3

10:20 Uhr – It's on! Jetzt muss Superstar "Faker" liefern. Ein Sieg im dritten Spiel könnte das vielzitierte Momentum drehen. Allerdings: Ein grober Fehler könnte schon das Ende der Titelhoffnungen für SKT bedeuten.

10:31 Uhr – Der Titelverteidiger legt gleich richtig los! Nach elf Minuten hat SKT gleich fünf "Kills" gesammelt und liegt deutlich vorne. Wird das doch noch was mit dem dritten Titel in Folge?

10:42 Uhr – Holla, die Waldfee! Kurz sah es so aus, als könnte SSG das Spiel wieder drehen. Dann gelingt dem Titelverteidiger allerdings ein vielleicht vorentscheidender Sieg beim Kampf um "Baron Nashor", den wichtigsten Bonus auf der Karte. SK Telecom T1 liegt haushoch vorne, das muss der Anschluss sein!

10:52 Uhr – Ach, ich geb's auf. SKT gibt das Spiel aus der Hand, Samsung Galaxy gewinnt einen entscheidenden Kampf und drückt jetzt auf den Sieg. Was ist nur mit dem Weltmeister los?

10:56 Uhr – Ich geb' doch nicht auf! SKT war praktisch schon geschlagen, aber das beste Team aller Zeiten wäre nicht das beste Team aller Zeiten, wenn sie jetzt aufgeben würden – in einem Kraftakt vertreiben "Huni" und "Faker" Samsung Galaxy aus ihrer Basis und halten ihre Chance am Leben. Jetzt zählt es: Wer den nächsten Kampf verliert, verliert auch das Spiel!

11:00 Uhr – SSG! Es ist vollbracht! Samsung Galaxy knackt SKT und fegt den Favoriten aus der Arena. Wir haben einen neuen Weltmeister!

11:16 Uhr - Der neue König in League of Legends hat den Pokal in den Himmel gestemmt und mit den besten Szenen des Finales schließt das Event. Was für ein Vormittag! So realistisch ein Sieg von Samsung Galaxy im Vorfeld auch war, wohl niemand hätte auf ein glattes 3:0 gewettet. Was für eine Klatsche für SK Telecom T1 und gleichzeitig ein neuerlicher Triumph für Südkorea: Zum fünften Mal in Folge geht der Titel an die eSports-Großmeister in Ostasien.