02. Juli 2020 / 19:03 Uhr

Ein Abgang und ein Neuzugang beim Lehrter SV: Bewährtes Personal für Trainer Lutz Ewert

Ein Abgang und ein Neuzugang beim Lehrter SV: Bewährtes Personal für Trainer Lutz Ewert

Volker Klein
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
„Wir wissen es nicht, wollen aber vorbereitet sein, wenn es losgeht“, sagt Lehrtes Trainer Lutz Ewert.
„Wir wissen es nicht, wollen aber vorbereitet sein, wenn es losgeht“, sagt Lehrtes Trainer Lutz Ewert. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Malte Kress geht, Lukas Linderkamp bleibt, Gian Luca Kleinertz rückt auf und Marc Krause kommt - Handball-Oberligist Lehrter SV befindet sich bereits seit Ende Mai in der Vorbereitung. Trainer Lutz Ewert will vorbereitet sein, wenn es wieder losgeht.

Seit Ende Mai bereitet Lutz Ewert die Oberliga-Mannschaft des Lehrter SV auf die neue Spielzeit vor. „Natürlich nur eingeschränkt“, sagt der Coach. Laufen, Beweglichkeit, Pässe und Würfe bestimmten die bisherigen Trainingsinhalte. Noch darf es keinen Körperkontakt geben. Ab Montag ist diesbezüglich Besserung in Sicht.

Anzeige

LSV bolzt Kondition

Ungewisser ist hingegen, ob die Saison wie gewohnt Anfang September starten wird. „Wir wissen es nicht, wollen aber vorbereitet sein, wenn es losgeht“, sagt Ewert. Die konditionellen Grundlagen sollen dann gelegt worden sein, sodass der Fokus der finalen Einheiten auf taktischen Dingen liegen könnte.

Bilder von der Verabschiedung der Recken Morten Olsen, Timo Kastening, Joshua Thiele, Mait Patrail und Cristian Ugalde auf dem Schützenplatz in Hannover

Verabschiedung des scheidenden Recken-Quintetts Morten Olsen, Timo Kastening, Joshua Thiele, Mait Patrail und Cristian Ugalde auf dem Schützenplatz in Hannover. Zur Galerie
Verabschiedung des scheidenden Recken-Quintetts Morten Olsen, Timo Kastening, Joshua Thiele, Mait Patrail und Cristian Ugalde auf dem Schützenplatz in Hannover. © Florian Petrow

Das Gros des Kaders bleibt beisammen, mit Malte Kress ist wohl nur ein Abgang zu verzeichnen, der künftig wieder für sein ehemaliges Team, den TuS Vinnhorst II, auflaufen möchte.

Linderkamp bleibt in Lehrte

Auf weitere Tore von Lukas Linderkamp wird der zuletzt Tabellendritte wohl doch nicht verzichten müssen. „Sein geplantes Auslandsjahr wird aufgrund der Corona-Krise wahrscheinlich verschoben“, berichtet Ewert. Der nervenstarke Linderkamp dürfte dann auch Siebenmeterschütze Nummer eins bleiben; er ­traf 44-mal vom Strich.

Wieder zum Aufgebot gehört Gian Luca Kleinertz, der zuletzt in der LSV-Reserve zum Einsatz kam und dort mit starken Leistungen überzeugte. Bislang einziger Neuzugang ist Marc Krause vom TuS Bothfeld.

Mehr aus der Region

Der 27-Jährige hatte mit 135 Toren großen Anteil am Klassenerhalt des TuS in der Regionsoberliga. Nun soll der Linkshänder zu einer weiteren Alternative im Lehrter Rückraum werden, muss dabei allerdings drei Spielklassen höher als bislang zurechtkommen.


Bergmann befindet sich auf dem Weg der Besserung

„Marc hat sporadisch schon mittrainiert und dabei einen guten Eindruck hinterlassen“, sagt Ewert.

Positive Nachrichten gibt es von Thomas Bergmann, der nach einer Schulteroperation auf dem Weg der Besserung ist. „Es wird noch eine ganze Weile dauern, bis Thomas wieder voll belastbar ist. Ich rechne nicht vor Ende September mit ihm“, sagt sein Coach. Zumindest dem re­kon­va­les­zenten Linkshänder könnte ein verspäteter Saisonstart also in die Karten spielen.