15. Oktober 2019 / 14:23 Uhr

Nach langer Leidenszeit: Linton Maina trainiert wieder voll bei Hannover 96 mit

Nach langer Leidenszeit: Linton Maina trainiert wieder voll bei Hannover 96 mit

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Linton Maina mischt wieder im Training von Hannover 96 mit.
Linton Maina mischt wieder im Training von Hannover 96 mit. © Florian Petrow
Anzeige

Flügelflitzer Linton Maina fiel erst wegen einer Reizung an den Adduktoren lange aus, zuletzt bremste ein grippaler Infekt die Trainingsrückkehr aus. Am Dienstagvormittag konnte der 20-Jährige aber endlich wieder voll ins Mannschaftstraining von Hannover 96 einsteigen.

Anzeige
Anzeige

Endlich ist er wieder voll dabei! Linton Maina ist am Dienstagvormittag wieder ins Mannschaftstraining von Hannover 96 eingestiegen, machte alle Übungen voll mit. Auf dem Trainingsplan von Chefcoach Mirko Slomka standen Angriffsübungen - bei denen konnte Maina wieder Vollgas geben konnte. Der 20-Jährige sprintete über die linke Seite, versuchte seine Mitspieler in Szene zu setzen.

Der Flügelflitzer dürfte damit zumindest ein Kader-Kandidat für das Heimspiel am Sonntag gegen den VfL Osnabrück sein.

Bilder vom Vormittagstraining von Hannover 96 (15. Oktober):

Matthias Ostrzolek hat den Ball fest im Visier. Zur Galerie
Matthias Ostrzolek hat den Ball fest im Visier. ©
Anzeige

"Er kann den Unterschied ausmachen"

Sein letztes Pflichtspiel machte Maina am 24. August im Heimspiel gegen Fürth (1.1). Danach fiel der 96-Hoffnungsträger mit Problemen an den Adduktoren aus. Slomka vermisste ihn schmerzhaft, sagte zuletzt: "Er kann mit seiner Schnelligkeit den Unterschied ausmachen."

Am vergangenen Wochenende hatte ein grippaler Infekt den Flügelflitzer noch ausgebremst, deshalb konnte er am Montag noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Jetzt ist er wieder voll da.

Mehr zu Hannover 96

Wie auch Felipe, der am Dienstag ebenfalls wieder mit den Teamkollegen trainierte. Der Verteidiger hatte sich beim Auswärtsspiel in Kiel einen Muskelfaserriss zugezogen. Felipe machte allerdings noch keine Zweikämpfe, spielte den Ballverteiler.

Dennis Aogo (Zerrung) und Sebastian Jung (Adduktoren) trainierten individuell.

Das ist Hannovers Youngster Linton Maina:

Der 19-jährige Linton Maina spielt seit Juli 2014 bei Hannover 96. Er wechselte mit 15 Jahren von seinem Jugendverein SV Empor Berlin zur U17 der Roten.  Zur Galerie
Der 19-jährige Linton Maina spielt seit Juli 2014 bei Hannover 96. Er wechselte mit 15 Jahren von seinem Jugendverein SV Empor Berlin zur U17 der Roten.  ©
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN