21. Juli 2020 / 19:35 Uhr

"Leider nicht reingepasst" in Fürth: Kehrt Stefaniak zum VfL zurück?

"Leider nicht reingepasst" in Fürth: Kehrt Stefaniak zum VfL zurück?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
09.06.2020, Sachsen, Dresden: Fußball: 2. Bundesliga, SG Dynamo Dresden - SpVgg Greuther Fürth, 27. Spieltag, im Rudolf-Harbig-Stadion. Marvin Stefaniak (v) von Fürth in Aktion gegen Brian Hamalainen von Dresden. WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Dürfte Fürth nach nur einem Jahr wieder verlassen: Marvin Stefaniak (v.), den der VfL Wolfsburg an den Kleeblatt-Klub ausgeliehen hat. © (c) dpa-Zentralbild Pool
Anzeige

Marvin Stefaniak war im vergangenen Jahr für zwei Jahre an Greuther Fürth ausgeliehen worden, aber für den 25-Jährigen lief die vergangene Saison nicht wie gewünscht. Jetzt könnte er Fürth schon wieder verlassen.

Anzeige
Anzeige

Diesen Wechsel hat sich Marvin Stefaniak anders vorgestellt. Im vergangenen Sommer hatte der VfL den Linksaußen für zwei Jahre in die 2. Liga zu Greuther Fürth ausgeliehen, damit der Ex-Dresdner mehr Spielpraxis bekommt. Doch das erste Jahr in Fürth lief für den 25-Jährigen nicht gut. Jetzt soll er den Kleeblatt-Klub wieder verlassen.

DURCHKLICKEN: Marvin Stefaniak in Bildern

6. März 2011: Verbissener Zweikampf in der A-Junioren-Regionalliga zwischen Erik Zerna (Dynamo Dresden) und Marvin Stefaniak (Borea Dresden). Zur Galerie
6. März 2011: Verbissener Zweikampf in der A-Junioren-Regionalliga zwischen Erik Zerna (Dynamo Dresden) und Marvin Stefaniak (Borea Dresden). ©

Kehrt Stefaniak nun vorzeitig nach Wolfsburg zurück? „Nein“, sagt VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer. „Natürlich ist er noch unser Spieler, wir versuchen da auch zu unterstützen.“ Aber in erster Linie sei das nun eine Sache von Stefaniak und Fürth.

Stefaniak, der im Sommer 2017 von Dynamo Dresden nach Wolfsburg gewechselt war, war in der vergangenen Saison – auch verletzungsbedingt – nur auf 19 Pflichtspieleinsätze gekommen, in den letzten vier Liga-Spielen hatte er gar nicht mehr zum Kader gehört.

Mehr zum VfL Wolfsburg

„Wir sind in Gesprächen mit dem VfL Wolfsburg, Marvin und seinem Berater“, so Fürths Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi im Podcast „Fürther Flachpass“. „Natürlich war das keine befriedigende Saison von Marvin bei uns. Wir haben uns alle insgesamt mehr versprochen und erhofft. Bei uns hat das leider nicht reingepasst.“ Man müsse jetzt schauen, „dass wir eine vernünftige Lösung für alle drei Seiten finden“.