04. Januar 2021 / 14:27 Uhr

Leihe: Wolfsburg-Talent Marmoush steht vor Wechsel zum FC St. Pauli!

Leihe: Wolfsburg-Talent Marmoush steht vor Wechsel zum FC St. Pauli!

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Steht vor einem Wechsel: Omar Marmoush (l.) vom VfL Wolfsburg.
Steht vor einem Wechsel zum FC St. Pauli: Omar Marmoush (l.) vom VfL Wolfsburg. © Roland Hermstein
Anzeige

Bis zum 1. Februar kann der VfL Wolfsburg Spieler verpflichten - das allerdings hat der VfL nicht vor. Manager Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer würden den Kader eher gern verkleinern. Mit Omar Marmoush steht nun der erste VfLer vor dem Abschied.

Anzeige

Das hatte sich angebahnt - und wird mit großer Wahrscheinlichkeit nun in die Tat umgesetzt: VfL-Talent Omar Marmoush steht vor einem Wechsel in die 2. Liga zum Tabellenvorletzten FC St. Pauli. Der Wolfsburger Fußball-Bundesligist wird das Talent ausleihen. Ob "nur" für das nächste halbe Jahr oder gar länger, das wird gerade besprochen.

Anzeige

Beim 4:1-Sieg in Leverkusen in der vergangenen Saison hatte der Ägypter sein Bundesliga-Debüt gefeiert. Es folgten weitere Kurzeinsätze beim 2:2 gegen Freiburg, beim 0:3 in Gladbach, beim 4:1 auf Schalke und beim 0:4 gegen den FC Bayern. In dieser Spielzeit wurde der 21-Jährige im Pokal gegen Fürstenwalde und gegen Sandhausen eingewechselt, in der Europa-League-Quali gegen Chernihiv stand er gar in der Startelf, konnte jedoch nicht überzeugen. In der Liga stand er nur einmal auf dem Platz - und zwar eine Minute lang beim 2:2 in Köln. Einzig im Regionalliga-Team spielte der Offensivmann zweimal über die volle Distanz.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Zu wenig für einen wie ihn, der Spielzeit braucht, um sich entwickeln zu können. Im Bundesliga-Team bekommt er die trotz seiner guten Ansätze nicht, da ist die Konkurrenz auf dem Flügel zu groß. Trainer Oliver Glasner setzt da auf Josip Brekalo (links) und Renato Steffen (rechts), zudem haben die Wolfsburger mit Maximilian Philipp, Admir Mehmedi und Ridle Baku weitere Spieler im Team, die auf dem Flügel spielen können.

Marmoush war vor dreieinhalb Jahren aus seiner Heimat Ägypten von Wadi Degla zum VfL II gekommen und hatte in der U23 des Klubs eine tolle Entwicklung genommen und sich mit guten Leistungen für den Profi-Kader und die ersten Schritte in der Bundesliga empfohlen, im Sommer hatten Manager Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer den Vertrag des Ägypters bis 2023 verlängert - jetzt steht er vor einem Wechsel zum Kultklub St. Pauli, der in dieser Saison in 13 Spielen erst acht Punkte geholt und am Wochenende beim 1:2 in Fürth bereits die siebte Pleite in dieser Saison kassiert hat.