23. August 2018 / 09:02 Uhr

Leipzig wird Futsal-Stützpunkt des DFB

Leipzig wird Futsal-Stützpunkt des DFB

Robert Nößler
Leipziger Volkszeitung
Das Diepholzer Hallenmasters wartet mit einem Mix aus Futsal und Hallenfußball auf.
Leipzig wird Futsal-Stützpunkt des DFB. In Abtnaundorf trainiert künftig die Nachwuchselite im Futsal. © Björn Hake
Anzeige

In der Sportschule in Abtnaundorf trainiert künftig die deutsche Nachwuchs-Elite im Futsal. Der DFB macht Leipzig zum Förderzentrum des speziellen Hallenfußballs – es ist eines von sechs in Deutschland.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat Leipzig als neues Förderzentrum für Futsal ausgewählt. In der Sportschule in Abtnaundorf soll ein Leistungsstützpunkt für die U19-Junioren geschaffen werden, teilte der Sächsische Fußball-Verband (SFV) am Mittwoch mit.  Nach einer Initiativbewerbung zu Jahresbeginn habe die Messestadt nun den offiziellen Zuschlag erhalten.

SFV-Koordinator Oliver Herzberg, SFV-Geschäftsführer Markus Bienert, DFB-Futsal-Koordinator Bernd Barutta und SFV-Präsident Hermann Winkler bei der Besichtigung der Halle in Abtnaundorf.
SFV-Koordinator Oliver Herzberg, SFV-Geschäftsführer Markus Bienert, DFB-Futsal-Koordinator Bernd Barutta und SFV-Präsident Hermann Winkler bei der Besichtigung der Halle in Abtnaundorf. © Foto: Alexander Rabe
Anzeige

Leipzig wird damit eines von sechs bundesweiten Zentren für die spezielle Form des Hallenfußballs neben Berlin, Hamburg, München, Stuttgart und Frankfurt/Main. Ziel sei es, junge Talente flächendeckend für die Deutsche-Futsal-Nationalmannschaft zu sichten und ein Angebot für Juniorenspieler zu schaffen. Am 10. und 17. September findet in der SFV-Halle in Abtnaundorf ein erstes Sichtungstraining für Spieler der Jahrgänge 2001/2002 statt.

Der leitende Trainer Oliver Herzberg ist überzeugt: „Mit den Stützpunkten bringen wir den Futsal in Deutschland weiter voran und für die Hallenspezialisten ist es der kürzeste Weg, den Adler auf der Brust zu tragen.“ Einige Vereine hätten bereits ihre Unterstützung zugesagt. „Das Projekt wird nur erfolgreich, wenn wir mit den Vereinen und Trainern zusammenarbeiten. Interessierte Spieler können sich gern bei mir melden“, so Herzberg. Perspektivisch will der DFB eine U19-Junioren-Nationalmannschaft im Futsal gründen.

Mehr zum Thema

Der DFB-Koordinator für Futsal, Beachsoccer und Ü-Fußball, Bernd Barutta, hatte sich im Juli persönlich von den Bedingungen in Leipzig überzeugt und laut SFV die Entwicklung in Sachsen gelobt. „Sachsen stellt mit Leipzig nun einen Stützpunkt, der in der gleichen Liga wie die Futsal-Metropolen Berlin, Hamburg oder Stuttgart spielt“, freut sich SFV-Präsident Hermann Winkler über den Zuschlag. „Möglicherweise werden wir in Zukunft noch mehr Spieler von sächsischen Vereinen in der Nationalmannschaft sehen.“

Futsal wird ohne Bande und mit kleineren, schwereren Bällen gespielt. Der Sport hat seinen Ursprung in Südamerika und wurde 1989 von der FIFA offiziell anerkannt. Seit 2016 hat Deutschland eine eigene Futsal-Nationalmannschaft. Den ersten Sachsenmeistertitel holte sich im April dieses Jahres das Futsal-Team der BSG Chemie Leipzig.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt