16. November 2021 / 21:05 Uhr

Leipziger Fußball-Verband unterbricht Saison - Teile des Nachwuchses spielen weiter

Leipziger Fußball-Verband unterbricht Saison - Teile des Nachwuchses spielen weiter

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Die Netze können vorerst im Schuppen bleiben: In Leipzig werden in nächster Zeit keine Fußballspiele im Amateurbereich angepfiffen.
Die Netze können vorerst im Schuppen bleiben: In Leipzig werden in nächster Zeit keine Fußballspiele im Amateurbereich angepfiffen. © Getty Images
Anzeige

Der Ball ruht nun auch in Leipzig - zumindest größtenteils. Der Fußballverband der Messestadt hat sich dazu entschieden, den Spielbetrieb ab der B-Jugend aufwärts zu unterbrechen. Die Partien in den Altersklassen darunter allerdings bleiben angesetzt.

Leipzig. Nun ruht auch auf Stadtebene der Ball, zumindest für einen Großteil der Amateurkicker und -kickerinnen. Der Fußballverband der Stadt Leipzig (FVSL) unterbricht die Saison der A- und B-Junioren sowie der Herren, Frauen, Senioren, Altsenioren und im Volkssport ab 20. November bis auf Weiteres. Das beschloss der Vorstand des FVSL am Dienstagabend. Grund für die Entscheidung ist das In-Kraft-Treten der Überlastungsstufe der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, das für Freitag erwartet wird.

Anzeige

Dann dürfen sich im Privatbereich, zu dem auch der Amateur- und Breitensport zählt, nur noch maximal zwei Personen treffen, die keinen 2G-Status haben und nicht demselben Haushalt angehören. "Die Umsetzung dessen erscheint uns als Verband aufgrund der erfolgten Abfrage bei den Vereinen unrealistisch", heißt es in dem Beschluss. Der FVSL hatte in der vergangenen Woche bei den Clubs angefragt, ob sie unter den geschilderten Voraussetzungen Partien austragen könnten oder nicht. Das Ergebnis war offensichtlich nicht ausreichend positiv, um einen fairen Wettbewerb weiter garantieren zu können.

Mehr zum Fußball

Bei den in der Überlastungsstufe geltenden Kontaktbeschränkungen werden neben Geimpften oder Genesenen auch Kinder bis zum vollendeten 16. Lebensjahr nicht berücksichtigt. Deshalb soll der Ball in Leipzig zum Einen in den Altersklassen ab C-Junioren abwärts auch weiter rollen. Die Partien bleiben angesetzt. Die Teams sind verpflichtet, sich gemeinsam mit dem oder der vorgesehenen Unparteiischen vorab auszutauschen und zu klären, ob eine Austragung gemäß der Corona-Regeln möglich ist. Zum Anderen wird auch die Futsal-Spielrunde des Volkssports fortgesetzt. Sie steigt in der Halle der Sportschule Abtnaundorf unter 2G-Bedingungen.