15. September 2021 / 08:01 Uhr

Leipziger in Manchester: Stuart Lyon setzt auf einen Sieg von RB beim Erzfeind

Leipziger in Manchester: Stuart Lyon setzt auf einen Sieg von RB beim Erzfeind

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Stuart Lyon (li.) spricht nicht nur fünf Sprachen fließend, sondern ist auch in Manchester geboren worden - und betreut seit zig Jahren viele europäische Top-Mannschaften, die bei United oder City zu tun haben.
Stuart Lyon (li.) spricht nicht nur fünf Sprachen fließend, sondern ist auch in Manchester geboren worden - und betreut seit zig Jahren viele europäische Top-Mannschaften, die bei United oder City zu tun haben. © Privat
Anzeige

Der Feind meines Feindes ist mein Freund: Stuart Lyon hält es mit Manchester United, kann die Citizens also nicht leiden und hofft deshalb auf einen deutschen Sieg im „Stadion der Alpträume“. LVZ-Chefreporter Guido Schäfer hat ihn kennengelernt.

Manchester/Leipzig. Falls Sie, liebe Leserinnen und Leser, Manchester kennenlernen wollen: Buchen Sie Stuart Lyon. Spannende Busfahrt vom Airport Manchester ins Hilton-Hotel. Stuart Lyon erinnert phänotypisch an John Goodman („Flintstones“, „Flight“,), drückt seine Kippe an der Stoßstange des Busses aus, ist in Galaform, beginnt seine Comedy-reife Show mit einem lässigen 3:1-Tipp. Für wen? Für RB Leipzig! Bei Manchester City. Grund ist dieses magische Dreieck: „Der Feind meines Feindes ist mein Freund.“ Stuart ist Fan von Manchester United, kann Manchester City also leiden wie sein Doppelkinn.

Anzeige

Im Bus gibt es daher Hilfe zur Selbsthilfe. „Es gibt keine Sperrstunde, ihr könnt bei uns trinken, bis Bonanza kommt.“ Weiter im gerne auch lästerlichen Text: „Die City-Fans laufen kilometerweit zum Spiel, weil sie keine Kohle für ein Auto haben.“ Das geliebte United-Stadion? „Das Stadion der Träume.“ Die Behausung der Citizens? „Das Stadion der Alpträume.“

Mehr zu RB

Stuart ist in Manchester geboren, betreut seit zig Jahren viele europäische Top-Mannschaften, die bei United oder City zu tun haben, spricht fünf Sprachen fließend. Als Stuart mitbekommt, dass Schäfer Geburtstag hat, bietet er sich als Bier-Mittrinker an und referiert nach dem dritten Humpen über das deutsche Reinheitsgebot. „Die größte und wichtigste Erfindung von Euch. Leider richtet sich hier kein Mensch danach. Hier gibt‘s Bier, das nach allem, nur nicht nach Bier schmeckt.“ Stuart Lyon, ein super Mann.