09. Februar 2019 / 14:01 Uhr

Leipziger SC 1901 ist Hallenstadtmeister der Bambini

Leipziger SC 1901 ist Hallenstadtmeister der Bambini

Elena Boshkovska
Der Sportbuzzer Babini-Cup G-Jugend am 9. Feburar 2019 in der Soccerworld in Leipzig.
Hallenstadtmeister! Leipziger SC holt sich den Titel beim 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup © Dirk Knofe
Anzeige

Bei der Bambini-Endrunde des 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup behaupten sich die Jungs vom LSC in der Gruppe A und gewinnen das Spiel der Spiele gegen den Nachwuchs des 1. FC Lok Leipzig mit 3:0. Damit holen sie sich den Titel Hallenstadtmeister der G-Junioren.

Anzeige

Im Spiel der Spiele geht es für den 1. FC Lok Leipzig um alles! In der Tabelle stehen sie mit dem Leipziger SC gleich, haben aber die schlechtere Tordifferenz. Ein Sieg muss her. Im Mittelfeld wird hart gekämpft. Zweikämpfe, Grätschen und ein Hackentrick, aber alles sauber. Hart aber fair bekommt eine völlig neue Bedeutung. Der Druck ist groß.

DURCHKLICKEN: Bilder von allen Spielen der Bambini-Endrunde beim 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup

Die Spiele der Bambini-Endrunde beim 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup Zur Galerie
Die Spiele der Bambini-Endrunde beim 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup © Dirk Knofe
Anzeige

Untröstlicher Lok-Torwart kämpft tapfer bis zum Abpfiff

Bei der ersten wirklich gefährlichen Torchance steht der Trainer auf den Zehenspitzen. Doch der Ball schrammt am Tor vorbei und rollt neben den Pfosten. Der Trainer lässt den Kopf hängen. Ein Gegenangriff des LSC endet auch mit einem Pfostenschuss. Im Lokschen Strafraum wird sich nichts geschenkt. Im Gerangel vor dem Tor des 1. FC Lok Leipzig passiert es aber dann doch: Der Ball landet im Netz. 1:0 für den LSC. Und wenige Minuten später kullert der Ball wieder ins Lok-Tor. Der Torwart ist untröstlich. Der Trainer muss kurzzeitig rein und wieder aufpäppeln: „Hey, Carl! Alles gut. Das passiert.“ Mit tränennassen Wangen und verschwommenem Blick macht Carl auch mutig weiter, kassiert aber kurz vor Schluss noch das 3:0. Nach Abpfiff hat der Trainer in der Runde noch einpaar tröstende Worte. Die verheulten Gesichter kann er aber nicht ganz aufmuntern.

DURCHKLICKEN: Die Bilder der Bambini-Vorrunde

Bambini-Vorrunde des 6. LVZ-Sportbuzzer-Cups Zur Galerie
Bambini-Vorrunde des 6. LVZ-Sportbuzzer-Cups © Dirk Knofe

LSC-Trainer Lars Henkel und Christopher Schwarz sind stolz auf ihre Jungs. „Das ist schon der fünfte oder sechste Turniersieg diesen Winter.“ So viele Titel haben die LSC-Talente geholt, dass die Trainer nicht mehr sicher sind, wie viele es tatsächlich sind. Aber das ist auch nicht das Wichtigste. Ihnen liegt am Herzen, dass die jungen Nachwuchsfußballer Spaß am Spiel haben und sich gut austoben können. „Wenn es mal keinen Sieg gibt, dann kullert auch die ein oder andere Träne. Das ist ein unschöner Nebeneffekt.“ Aber die kleinen LSC-Kicker haben ganze Arbeit geleistet, alle Spiele in ihrer Gruppe gewonnen und verdient den Titel geholt. Reife Leistung!

DURCHKLICKEN: Die Bambini freuen sich mit dem Schlingel bei der Endrunde

Der Schlingel war das Highlight der Bambini-Endrunde. Zur Galerie
Der Schlingel war das Highlight der Bambini-Endrunde. © Dirk Knofe

„Teddy“ Schlingel bei der Siegerehrung dabei

Spätestens bei der Siegerehrung waren dann auch schon die letzten Tränen trocken und es gab lachende Gesichter. Alle Teilnehmer haben eine Medaille und ein Geschenk vom SPORTBUZZER-Team bekommen. Der Schlingel war auch dabei und hat mit allen Siegern Fotos gemacht. Die Sieger des Bambini-Tuniers, die Nachwuchskicker vom Leipziger SC 1901, haben sich besonders auf das Foto mit dem LVZ-Maskottchen gefreut. „Lasst uns mal zu dem großen Teddy hingehen“, hieß es von einem jungen fußballbegeisterten Talent. Dass der Schlingel eigentlich ein Erdmännchen ist, haben wir dann doch für uns behalten.

Spannende Begegnungen mit vollem Einsatz

Die Nachwuchstalente des SV Lindenau sind gefühlt einen Kopf größer als ihre Gegner vom SV Lok Engelsdorf. So auch Lotte Sophie, die, wie ihre Zwillingsschwester Merle, die Lindenauer Jungs unterstützt. Nach einem längeren Gerangel im Engelsdorfer Strafraum, bekommt sie den Ball an den Fuß und zieht ab Richtung Tor. Die Kugel geht knapp am rechten Pfosten vorbei. Aber ihr Teamkollege nimmt es eine knappe Minute später auf sich und versucht sich selbst an einem Torschuss. Engelsdorfs Schlussmann ist zwar noch dran, der Ball landet aber doch noch im Kasten. 1:0 für den SV Lindenau. Das 2:0 folgt auf dem Fuße und nach einer brenzlichen Situation steht es schon 3:0 für die Lindenauer. Jetzt aber los! Die Engelsdorfer Talente geben nun Gas: Ein Tor muss her! Doch die kleinen Lindenauer setzen sich gegen die noch kleineren Engelsdorfer durch, lassen keinen Angriff zu und kontern gekonnt.

DURCHKLICKEN: Die Bilder von den Bambinis beim 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup

Die Bambini-Zwischenrunde beim 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup Zur Galerie
Die Bambini-Zwischenrunde beim 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup © Alexander Prautzsch

Der sechsjährige Tobi spielt für Engelsdorf. Seine Reaktionen sind schnell, seine kurzen Beine können aber oftmals seinen Ideen nicht folgen. Trotzdem spielt er sich Chance für Chance heraus, passt, flankt und schießt selbst aufs Tor so oft er nur kann. Die Mama fiebert lautstark am Spielfeldrand mit und feuert ihren Sohn jedes Mal an, wenn er den Ball am Fuß hat. Nach Abpfiff kommt Tobi grinsend vom Feld. Von großer Enttäuschung über die 0:3 Niederlage ist nichts zu sehen. „Wir sind jetzt Zweiter. Davor waren wir Erster“, sagt Tobi, stolz auf die zwischenzeitliche Platzierung. Einpaar Partien liegen noch vor ihnen und die Chance auf den ersten Gruppenplatz hat der Engelsdorfer Nachwuchs noch. Das Ergebnis ist halb so wild. Hauptsache es hat Spaß gemacht.

Kleine Kicker sind bestes Beispiel für Fair Play

Der SV Liebertwolkwitz ist im ersten Spiel gegen die U7 der SG Olympia erfolgreich. Drei Tore fallen schon früh, die Führung ist sicher, der Sieg vielleicht auch. Irgendwann in der Mitte der Partie fällt die Form etwas ab und die kleinen Kicker in Blau tun sich schwer den Olympia-Nachwuchs aus der eigenen Hälfte rauszuhalten. Dann kommt es, wie es kommen muss und sie kassieren zwei Tore. Kurz vor Abpfiff prallt ein Torschuss noch am Pfosten ab. 3:2 endet die Partie. Die Führung ist zwar geschrumpft, das Spiel hat Liebertwolkwitz doch noch gewonnen. Am Ende wird noch freundschaftlich abgeklatscht, bevor die jungen Fußballtalente vom Feld gehen. Fair Play in seiner reinsten Form. Da bekommt man wieder richtig Laune auf Fußball.

Eröffnung der Bambini-Endrunde beim 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup

Besonderes Nachwuchstalent bei der SpVgg Leipzig

Die siebenjährige Lilly ist das einzige Mädchen in der Mannschaft der SpVgg Leipzig. Sie spielt schon seit zwei Jahren Fußball und möchte auch mal Profifußballerin werden, vielleicht auch für die deutsche Nationalmannschaft auf dem Rasen stehen. Und so wie sie Fußball spielt, sehen die Chancen gar nicht mal so schlecht aus. Gegen die Kickers 94 Markkleeberg fängt sie auf der Position der Libera an, verteidigt vorm Tor, zieht aber auch mit ihren Mannschaftskameraden nach vorne mit, wenn es nötig ist. Sie geht beinhart in Zweikämpfe rein und scheut den Kontakt mit den gegnerischen Spielern nicht. Sie weiß genau, wann es ihr Ball ist und wann sie ihn ihren Mitspielern zu überlassen hat. Richtiger Teamgeist eben!

Die Partie ist ausgeglichen, Chancen auf beiden Seiten. Dann fliegt der Ball in die Hälfte der SpVgg und die Markkleeberger Kickers greifen an: „Hab ich! Hab ich!“ ruft Paul und eignet sich den Ball an. Er passt den Ball seinem Teamkollegen zu, der aufs Tor schießt. Der Torwart der Spielvereinigung pariert aber gekonnt. Beim Gegenangriff versucht Lilly einen Torschuss. So richtig klappen, will es aber mit einem Tor nicht. Sie läuft zurück, stellt sich in der Verteidigung auf, will ihrem Gegenspieler den Ball abnehmen. Sie wird aber abgehängt und dann landet der Ball im Netz. Der Torwart fasst sich an den Kopf. Nach Abpfiff kullern die ersten Tränen: Der SpVgg-Schlussmann ist untröstlich. Nicht so Lilly. Sie ist zufrieden mit ihrer Leistung und nimmt die Niederlage mit erhobenem Kopf. Schließlich machen das die Bundesliga-Jungs von RB Leipzig, ihrem Lieblingsverein, auch so.

DURCHKLICKEN: Die Bilder von der Siegerehrung der Bambini-Endrunde

Die Siegerehrung der Bambini-Endrunde beim 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup Zur Galerie
Die Siegerehrung der Bambini-Endrunde beim 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup © Dirk Knofe

LSC gleich doppelt beeindruckend

Im Spiel gegen den Nachwuchs der BSG Chemie Leipzig heißt es für die zweite Mannschaft des LSC 1901 „Kämpfen, kämpfen, kämpfen!“ Und die Jungs hören auf den Trainer und machen das auch. Nuno trägt die Nummer 25 auf dem Rücken. Wenn er den Ball am Fuß hat, geht es los. Ab durch die Mitte und zum gegnerischen Tor. So schnell kann ein Tor fallen. 1:0 für den LSC. Am Spielfeldrand gibt der Trainer laufend Anweisungen: „Weiter, weiter! Immer weiter!“

Der LSC-Torwart gibt alles. Gegenangriff für Gegenangriff, Torschuss für Torschuss wird gekonnt verhindert, mal mit einem Spagat, mal mit einer verblüffenden Parade. Beim fünften Angriff auf sein Tor, kann er den Ball aber nicht mehr halten. Ausgleich. Lange währt das aber nicht, denn Nuno schlägt wieder zu und bringt seine Mannschaft erneut in Führung. Kurz darauf geht sein Hattrick-Versuch neben den Pfosten. Das 3:1 schießt aber Teamkollege Emil. Vom Trainer gibt es lobende Worte: „Ein Tor vorbereitet und eins geschossen. Richtig gut!“ Seinen Hattrick schafft Nuno doch noch, als er dann kurz vor Schluss noch das Tor zum 4:1 schießt.

Mehr zum 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup

Bambini-Endrunde Abschluss des 6. LVZ-Sportbuzzer-Cup

Mit der Siegerehrung der Bambini in der Soccer World Leipzig endet auch der 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup in Zusammenarbeite mit dem Fußballverband der Stadt Leipzig. Nach vielen spannenden Spielen mit enormem Spaß am Fußball und siegreichen Teams bedanken wir uns bei allen Teilnehmern und den Organisatoren und laden im Sommer wieder zum Leipziger Cup in Abtnaundorf ein.

Tabelle Gruppe D

1. SV Lindenau 1
2. SG Olympia 1896 Leipzig II (U06) 2
3. FC Eintracht Holzhausen 93 I
4. SV Lok Engelsdorf
5. SpG Althen/ Mölkau
6. SV Eintracht Leipzig-Süd 2

Tabelle Gruppe C

1. SV Fortuna Leipzig 1
2. Kickers 94 Markkleeberg
3. SG Leipzig-Bienitz
4. SV Schleußig I
5. Spielvereinigung Leipzig 1899 I
6. SG MoGoNo Leipzig

Tabelle Gruppe B

1. SG Rotation Leipzig 1
2. SV Eintracht Leipzig-Süd
3. SV Lipsia 93 Eutritzsch
4. Leipziger SC 1901 II
5. SSV Stötteritz I
6. BSG Chemie Leipzig

Tabelle Gruppe A

1. Leipziger SC 1901 I
2. 1. FC Lokomotive Leipzig
3. SV Liebertwolkwitz
4. SG Olympia 1896 Leipzig I (U07)
5. FC Blau-Weiß Leipzig I
6. SV Mölkau 04

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt