30. September 2020 / 17:17 Uhr

Leipziger Schulen bei „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“ am Start

Leipziger Schulen bei „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“ am Start

Kerstin Förster
Leipziger Volkszeitung
Schüler der Klasse 6d des Friedrich-Arnold-Brockhaus-Gymnasiums Leipzig beim Seilspringen auf dem Schulhof während des Aktionstags „Schulsport #gemeinsambewegen“ am 30.09.2020.
Bewegung in der Pause. Sport statt Unterricht. Die Schüler des Brockhaus-Gymnasiums Leipzig waren dabei. © Christian Modla
Anzeige

Größte Schulsportwettbewerb der Welt: Leipziger Schulen haben am Mittwoch beim bundesweiten Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“ teilgenommen. Darunter waren Schüler der Sportoberschule und des Brockhaus-Gymnasium eifrig bei der Sache.

Anzeige

Leipzig. Am bundesweiten Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“ beteiligten sich am Mittwoch auch Leipziger Schulen, darunter die Sportoberschule und das Brockhaus-Gymnasium in der Kieler Straße. In letzterer Einrichtung waren 635 Schülerinnen und Schüler aktiv. Sie zeigten, dass Sport auch unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln möglich ist. „Wir waren sonst immer gut im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia vertreten, besonders in den Sportarten Judo, Floorball und Fußball“, sagte Sportlehrer Bernd Pissoke. Mit seinen Kollegen hatte er für den Aktionstag ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Ob Seilspringen, Ballspiele oder Kraftübungen – die jungen Leipziger waren eifrig bei der Sache. Eine Biologie-Lehrerin nutzte die Unterrichtsstunde für eine Wanderung in den nahe gelegenen Abtnaundorfer Park.

„Das ist einmalig. Nie zuvor in der 51-jährigen Geschichte des Wettbewerbs haben sich an einem einzigen Tag so viele junge Menschen im Zeichen von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics sportlich betätigt“, sagt Thomas Härtel, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Schulsportstiftung, die „Jugend trainiert“ ausrichtet.

Mehr zu Leipziger Sport

Die teilnehmenden Schulen führten individuelle Bewegungsangebote durch, sei es in Form einer bewegten Pause oder in der Schulstunde selbst. Unterstützt wurde der Aktionstag der Deutschen Schulsportstiftung von den Kultusministerien der Länder, den an „Jugend trainiert“ beteiligten Sportverbänden und vom Deutschen Sportlehrerverband.

Jugend trainiert für Olympia wurde 1969 zum ersten Mal ausgetragen und ist mit 800.000 Teilnehmenden pro Jahr der größte Schulsportwettbewerb der Welt. In 21 Sportarten werden dabei jährlich die besten Schulen Deutschlands ermittelt. Derzeit können nur vereinzelt wieder Wettbewerbe veranstaltet werden.