17. Februar 2021 / 16:31 Uhr

Goeßling zum Wolfsburg-Abschied: "So ist es im Profisport..."

Goeßling zum Wolfsburg-Abschied: "So ist es im Profisport..."

Jasmina Schweimler
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Goeßling zum Wolfsburg-Abschied: So ist es im Profisport...
Goeßling zum Wolfsburg-Abschied: "So ist es im Profisport..." © dpa
Anzeige

Lena Goeßling wird den VfL Wolfsburg am Saisonende verlassen. Via Instagram bestätigte die Ex-Nationalspielerin jetzt, dass sie gern geblieben wäre. Für sie gelte es nun, die Entscheidung des Vereins "zu akzeptieren und respektieren".

Anzeige

Erstmals seit dem Bekanntwerden ihres Abschieds vom VfL Wolfsburg hat sich Lena Goeßling öffentlich geäußert - und bestätigt, dass sie gern beim VfL geblieben wäre. "Ich hätte meine sportliche Karriere sehr gern bei dem Verein beendet, bei dem ich meine größten Erfolge feiern durfte - hier beim VfL", so die 34-Jährige via Instagram. Ihr Verein hatte der Ex-Nationalspielerin, deren Vertrag am Saisonende ausläuft, einen Job außerhalb des Fußballplatzes angeboten, Goeßling möchte aber weiter Fußball spielen.

Anzeige

Es gelte, so Goeßling, "die Entscheidung des Vereins für mich zu akzeptieren und respektieren. So ist es im Profisport und im Fußball." Nichtsdestotrotz "werde ich die nächsten Monate genießen und weiterhin alles für den VfL geben, um den größtmöglichen Erfolg in dieser Saison zu erreichen, hoffentlich mit dem einen oder anderen Titel gekrönt." Die Erfahrung der Abwehrspielerin wird der VfL im Kampf um die Meisterschaft auch benötigen - es wartet ein vollgepackter März auf den Titelverteidiger.

Lena Goeßling: Karriere in Bildern

In der U 17 spielte Goeßling erstmals für Deutschland, später gehörte sie auch zur U-19-Nationalmannschaft Zur Galerie
In der U 17 spielte Goeßling erstmals für Deutschland, später gehörte sie auch zur U-19-Nationalmannschaft ©

Die Defensivspielerin war nach der Weltmeisterschaft 2011 aus Bad Neuenahr zum VfL gekommen und hatte sich in Wolfsburg zur Leistungsträgerin im Verein und in der deutschen Nationalmannschaft entwickelt. Unter den Trainern Kellermann und Stephan Lerch gewann sie zwei Mal die Champions League, wurde sechs Mal deutsche Meisterin und holte sieben Mal den Pokal. 2013 wurde sie mit der DFB-Auswahl Europameisterin und 2016 Olympiasiegerin, damit ist sie eine der erfolgreichsten Wolfsburger Sportlerinnen überhaupt. Doch ihr Wunsch, weiter auf dem Platz zu stehen, passe mit der perspektivischen VfL-Planung den Kader zu verjüngen, nicht überein, hatte Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen, am Montag erklärt.

Sportlich als auch privat "habe ich mich hier immer sehr wohl gefühlt und hatte eine wunderschöne Zeit, in der ich als Spielerin, aber auch als Mensch gereift bin", so Goeßling weiter. "Zehn Jahre VfL! Im Sport eine lange Zeit. Mit viel Herz und Leidenschaft habe ich immer für unsere grün-weißen Farben gekämpft und war immer hungrig, Titel mit der Mannschaft zu holen. Ich habe jeden einzelnen Tag hier in Wolfsburg genossen."


Wo Goeßling in Zukunft Fußball spielen wird, ist offen. Eintracht Frankfurt hat Interesse, auch ein Wechsel ins Ausland ist denkbar.