07. Februar 2020 / 17:37 Uhr

Lengede freut sich auf Bruder- und Cousin-Duell

Lengede freut sich auf Bruder- und Cousin-Duell

Christian Meyer
Peiner Allgemeine Zeitung
Lengedes Stürmer Marc Omelan trifft im letzten Testspiel auf seinen Bruder Marvin.
Lengedes Stürmer Marc Omelan trifft im letzten Testspiel auf seinen Bruder Marvin. © Foto: Büchler
Anzeige

Ein Schmankerl nach dem anderen: Gleich sechs attraktive Testspiele hat Fußball-Landesligist SV Lengede für den Februar abgemacht. Es gibt unter anderem ein Wiedersehen mit den Peiner Trainern Omar Fahmy und Benjamin Duda sowie Ex-SVL-Leistungsträger Dominik Franke. Ranghöchster Gegner ist Oberligist VfV Hildesheim am 12. Februar (19 Uhr). Und ein Bruder-Duell steht auch an. 

Anzeige

SV Lengede – SV Bavenstedt. Ihren Testspiel-Auftakt bestreiten die Lengeder an diesem Sonntag (15.30 Uhr) auf ihrem Kunstrasen-Platz gegen den Landesliga-Zweiten SV Bavenstedt. Dort hat der frühere Edemisser Stürmer Omar Fahmy in der Winterpause das Trainer-Amt übernommen. Der 31-Jährige arbeitet als Sportwissenschaftler an der Uni in Hildesheim, spielte einst für den VfV Hildesheim in der Regionalliga und coachte im Nachbarkreis zuvor den Bezirksligisten SV Newroz. Fahmy übernahm im Januar das Amt des gefeuerten Trainers Björn Zimmermann. „Nach fast sechs Monaten Pause hat es jetzt wieder gejuckt. In Bavenstedt finde ich gewachsene, gute Strukturen vor, sowie ein familiäres Umfeld“, sagte Fahmy bei seiner Vorstellung. „Das ist gleich ein ganz großer Brocken und ein echter Gradmesser. Danach werden wir wissen, wo wir stehen und woran wir noch arbeiten müssen“, sagt SVL-Trainer Dennis Kleinschmidt.

SV Lengede – VfV Borussia Hildesheim. Der noch größere Brocken wartet aber am Mittwoch, 12. Februar. Von 19 Uhr an gastiert Oberliga-Spitzenreiter VfV Hildesheim auf dem Lengeder Kunstrasen-Platz. Die Mannschaft des Peiner Trainers Benjamin Duda soll am Sonntag bereits ihren Punktspiel-Auftakt nach der Winterpause bestreiten und dürfte daher schon deutlich mehr im Saft stehen, als die Lengeder. Lengedes Trainer freut sich auf das Duell: „Ein Highlight. Benjamin Duda leistet dort überragende Arbeit“, sagt er. Kapitän des VfV ist der Ex-Lengeder Dominik Franke. „Alle Lengeder würden sich freuen, wenn er trotz des Spiels am Sonntag aufläuft und mit uns den Wimpel tauscht“, sagt Kleinschmidt.

SV Lengede – Rot-Weiß Volkmarode. Das Cousin-Duell steigt am Sonntag, 16. Februar: Beim Bezirksliga-Fünften spielt Lengedes ehemaliger Stürmer Stefan Kleinschmidt, der Cousin von SVL-Coach Dennis Kleinschmidt. Neun Tore erzielte er in der Hinrunde für sein neues Team.

Mehr vom SV Lengede

SV Lengede – Arminia Vöhrum. Beim Kreisliga-Spitzenreiter spielen ebenfalls mehrere Lengeder: Abwehr-Hüne Sascha Marchefka, Torwart Yannick Walther und Mittelfeld-Renner Jonas Siebert. Am Samstag, 22. Februar, treffen sie auf ihren früheren Klub.

SV Lengede – FC Heeseberg. Nur einen Tag nach dem Spiel gegen Vöhrum, testet Landesligist Lengede schon wieder. Der Bezirksliga-Dritte aus der Staffel 3 kommt.

SV Ramlingen-Ehlershausen – SV Lengede. Lengedes Marc Omelan gegen Ramlingens Marvin Omelan – dieses Bruder-Duell wird es am Samstag, 29. Februar, geben. Das Team aus der Region Hannover führt die Landesliga beeindruckend mit 13 Punkten Vorsprung an. „Und die Mannschaft hat sogar noch zwei Ex-Regionalliga-Spieler verpflichtet“, sagt SVL-Trainer Dennis Kleinschmidt. Während er in den ersten Testspielen reichlich wechseln will, soll zum Abschluss die Mannschaft spielen, „die schon ungefähr der Startfelf für den Punktspiel-Auftakt entspricht“. Denn nur eine Woche später geht es mit einem Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig II schon wieder los.