24. November 2021 / 14:18 Uhr

Lengede zu ungenau: Zwei Niederlagen am Heimspieltag

Lengede zu ungenau: Zwei Niederlagen am Heimspieltag

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lengedes Sebastian Bartels und Co. gaben auch in der Feldverteidigung alles, verloren aber trotzdem beide Spiele.
Lengedes Sebastian Bartels und Co. gaben auch in der Feldverteidigung alles, verloren aber trotzdem beide Spiele. © Isabell Massel
Anzeige

Die vierte Mannschaft der Grizzlys aus Giesen war einfach zu stark. Der Mittelblocker und der Diagonalangreifer schenkten dem SV Lengede in der Volleyball-Landesliga immer wieder die Punkte ein – und im zweiten Spiel schwanden allmählich die Kräfte.

Die Volleyballer des SV Lengede sind nach ihrer Auswärtsniederlage zum Auftakt auch bei ihrem ersten Heimspieltag leer ausgegangen. Der vierten Mannschaft des TSV Giesen unterlagen die Lengeder mit 0:3, gegen den 1. VC Goslar gewannen sie zumindest einen Satz.

SV Lengede – TSV Giesen IV 0:3 (14:25, 20:25, 18:25). Der SVL ist ohne große Erwartungen und seine beiden Stellspieler in die Partie gegangen. Trotz einer klaren Dreisatzniederlage konnte der SVL Phasenweise mitspielen und bot eine unterhaltsame Partie. Die Mittelblocker und der Diagonalangreifer der Grizzlys sorgten allerdings immer wieder für die nötigen Punkte, um den SVL auf Abstand zu halten.

Mehr vom Peiner Lokalsport

SV Lengede – VC Goslar 1:3 (20:25, 25:20, 12:25, 17:25). In einem munteren Spiel zeigten beide Mannschaften bis zum Ende des zweiten Satzes eine ausgeglichene Partie, in der es hin und her ging. Danach musste der SV Lengede dann seinem kleinen Kader und deren Kräfte Tribut zollen. So schlichen sich immer mehr kleine Fehler und ungenaues Spiel ein, was Punkte und Durchsetzungsstärke im Angriff kostete. Während Goslar ab der zweiten Hälfte der Partie insbesondere in der Feldabwehr eine sehr gute Leistung zeigte, lies der SVL im Bock nach und fing sich zu viele Punkte durch die gegnerischen Außenangreifer ein.