20. September 2019 / 17:09 Uhr

Lengedes Trainer: „Wir müssen gefährlicher werden“

Lengedes Trainer: „Wir müssen gefährlicher werden“

Peter Konrad
Peiner Allgemeine Zeitung
Daniel Kudlek (re.) und der SV Lengede wollen am Sonntag bei der Eintracht in Braunschweig unbedingt punkten.
Daniel Kudlek (re.) und der SV Lengede wollen am Sonntag bei der Eintracht in Braunschweig unbedingt punkten. © Foto: Ralf Büchler
Anzeige

Fußball-Landesligist SV Lengede ist Sonntag (15 Uhr) zu Gast bei Eintracht Braunschweig II. SVL-Trainer Dennis Kleinschmidt hofft nicht nur auf eine klare Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel gegen Isenbüttel, er hofft auch auf mehr Durchschlagskraft. „Wir müssen gefährlicher werden.“

Anzeige
Anzeige

Einzige Konstante in dieser Saison bei den Landesliga-Fußballern aus Lengede ist bislang die mangelnde Konstanz: Einem guten Auftritt folgte zumeist eine weniger gute Vorstellung – wie zuletzt gegen den MTV Isenbüttel. Dementsprechend müssten die Lengeder am Sonntag in Braunschweig wieder eine starke Leistung abliefern. „Das hoffe ich“, sagt Coach Dennis Kleinschmidt.

Eintracht Braunschweig II – SV Lengede (Sonntag, 15 Uhr). Das 1:3 am vorigen Sonntag gegen den Aufsteiger aus Isenbüttel hat der Lengeder Trainer noch nicht verdaut. „Diese Niederlage ärgert mich noch immer, weil sie vermeidbar war“, sagt Dennis Kleinschmidt. Insbesondere der Auftritt in Halbzeit zwei missfiel ihm. „Dass eine komplette Mannschaft nach der Pause das Fußballspielen einstellt, kann ich nicht verstehen.“ Fakt sei jedenfalls, „dass wir konstanter werden müssen“, betont Kleinschmidt und verweist auf die Statistik: Bislang gab es jeweils zwei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. „Mehr Durchschnitt geht nicht“, sagt Kleinschmidt.

Das ist freilich nicht der Anspruch der Lengeder, aber die bislang unzureichende Durchschlagskraft verhinderte eine bessere Bilanz. „Wir müssen gefährlicher werden“, verlangt Kleinschmidt. „Wir investieren zwar viel, aber es kommt zu wenig dabei raus.“ Und ergeben sich dann doch Einschussgelegenheiten, werden diese oftmals nicht verwertet. Auch zuletzt gegen Isenbüttel sei das der Fall gewesen. „Da haben wir in der ersten Halbzeit einige richtig gute Chancen vergeben, während die Isenbütteler gleich ihre erste Möglichkeit genutzt haben. Machen wir das 1:0, gewinnen wir auch“, erläutert Kleinschmidt.

Die Führung zu erzielen – das ist auch der Wunsch für die Partie am Sonntag gegen den Tabellennachbarn. Der SVL-Coach warnt jedoch davor, die Eintracht an ihrem aktuellen Tabellenplatz zu messen. „Der sagt nicht viel aus, denn die Braunschweiger verfügen über eine enorme Qualität. Sie haben viele gute Einzelspieler, die zum Teil schon in höheren Klassen aktiv waren.“

Mehr aus der Landesliga BS

Großen Respekt hat er insbesondere vor Christian Ebeling. „Denn er ist einer der besten, wenn nicht sogar der beste Goalgetter in dieser Liga.“ Dass die Gastgeber dennoch erst sieben Zähler auf dem Konto haben, verwundert Kleinschmidt nicht. „Schließlich ist das Teamt komplett neu zusammengestellt, so dass das alles erst einmal zusammenwachsen muss. Aber ich habe die Braunschweiger schon mehrmals gesehen – sie spielen guten Fußball“, lobt er. Entsprechend sei es wichtig, sie nicht ins Spiel kommen zu lassen. „Denn dann sind sie kaum zu stoppen.“ Doch trotz aller Qualitäten der Gastgeber reist der SVL ambitioniert an. „Wir wollen gewinnen – und das Potenzial dazu haben wir. Wir müssen es nur abrufen, so wie wir das gegen Vahdet getan haben“, sagt Kleinschmidt.

Für seinen SVL-Trainerkollegen Kai Olzem ist es eine besondere Partie. Er war viele Jahre großer Eintracht-Braunschweig-Fan, doch als der Verein in der Vorsaison seine zweite Mannschaft aus der Oberliga zurückzog und erst kurz vor Saisonende mitteilte, doch in der Landesliga starten zu wollen, wendete sich Olzem von der Eintracht ab. Denn sein Herzensklub hatte spät die Abstiegsentscheidung in der Landesliga durcheinandergebracht, weil nun doch fünf Teams runter mussten. „Da lief nicht alles reibungslos ab, deshalb ist jeder in der Landesliga gegen Eintracht noch ein Stück motivierter“, sagt auch Kleinschmidt.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt