31. Mai 2022 / 13:03 Uhr

"Emotionalität rausnehmen": Leon Goretzka mit Rat an Robert Lewandowski und FC Bayern

"Emotionalität rausnehmen": Leon Goretzka mit Rat an Robert Lewandowski und FC Bayern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Leon Goretzka (links) hat sich zum Transfer-Wirbel um Robert Lewandowski beim FC Bayern geäußert.
Leon Goretzka (links) hat sich zum Transfer-Wirbel um Robert Lewandowski beim FC Bayern geäußert. © IMAGO/Teresa Kröger/Kirchner-Media/Revierfoto (Montage)
Anzeige

Leon Goretzka hat auf den Transfer-Vorstoß von Robert Lewandowski um einen möglichen Abschied vom FC Bayern reagiert. Der Nationalspieler empfahl Lewandowski wie auch dem Klub bei einer Pressekonferenz der DFB-Auswahl, bei dem brisanten Thema die "Emotionalität rauszunehmen". 

Nationalspieler Leon Goretzka hat Robert Lewandowski und auch den FC Bayern München zu mehr Nüchternheit in der Debatte um einen etwaigen Abgang des polnischen Nationalspielers aus München geraten. "Bei der Thematik hilft es überhaupt nicht, wenn ich meinen Senf auch noch dazu gebe. Das wird aktuell von genug Leuten diskutiert", meinte der Mittelfeldspieler auf der DFB-Pressekonferenz am Dienstag zur Debatte um seinen Klubkollegen und wählte beim Blick auf Lewandowskis Zeit in München anschließend die Vergangenheitsform: "Vielleicht nur einen Satz dazu: Ich glaube, dass es insgesamt - also für den FC Bayern und Lewy - eine unglaubliche Erfolgsgeschichte war."

Anzeige

Dann gab Goretzka beiden beteiligten Parteien im Transfer-Gezerre einen Rat: "Allein um dieser Geschichte Respekt zu zollen, wäre ich froh, wenn beide Seiten ein bisschen Emotionalität rausnehmen und versuchen, eine gute Lösung für alle Beteiligten zu finden." Derzeit scheint das Tischtuch zwischen den Münchnern und dem Top-Stürmer zerschnitten. Während Lewandowski das Kapitel am Montag im Kreis der polnischen Nationalmannschaft öffentlich für beendet erklärte, pocht der deutsche Rekordmeister darauf, dass der 33-Jährige seinen bis 2023 datierten Vertrag erfüllt.

Reus fehlt, Lauf für die Weltmeere: Vorbereitung auf Nations League gestartet

Der Stürmer-Star soll mit einem Wechsel zum FC Barcelona liebäugeln. Die Katalanen haben Medienberichten zufolge bereits ein Millionen-Angebot unterbreitet. "Bayern ist ein seriöser Klub. Ich hoffe, dass er mich nicht nur deshalb festhalten wird, weil er es kann", hatte Lewandowski am Montag gesagt: "Meine Zeit bei Bayern ist vorbei. Nach dem, was in den vergangenen Monaten passiert ist, kann ich mir eine weitere gute Zusammenarbeit nicht vorstellen. Ich hoffe, sie werden mich nicht behalten, nur weil sie es können. Ein Transfer wäre die beste Lösung für alle Parteien."

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.