11. Juni 2021 / 17:43 Uhr

Leroy Kwadwo wechselt von Dynamo Dresden zum MSV Duisburg

Leroy Kwadwo wechselt von Dynamo Dresden zum MSV Duisburg

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Leroy Kwado (hier rechts am letzten Spieltag in Wiesbaden mit Ransford-Yeboah Königsdörffer) heuert in Duisburg an.
Leroy Kwado (hier rechts am letzten Spieltag in Wiesbaden mit Ransford-Yeboah Königsdörffer) heuert in Duisburg an. © Jochen Leimert
Anzeige

Der 24-jährige Verteidiger bekommt bei den “Zebras” unter Trainer Pavel Dotchev eine neue Chance im Profigeschäft.

Anzeige

Dresden. Einen Tag nach dem Gewinn der Drittliga-Meisterschaft mit der SG Dynamo Dresden wurde Abwehrspieler Leroy Kwadwo von den Schwarz-Gelben verabschiedet. Der Verteidiger, der erst im Winter von den Würzburger Kickers nach Dresden gekommen war, um vor allem die Ausfälle der verletzten Chris Löwe, Marco Hartmann und Sebastian Mai zu kompensieren, hat nun aber schon einen neuen Job. Ab Sommer spielt der 24-Jährige für den Drittligisten MSV Duisburg, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat.

Anzeige

Die “Zebras”, gegen die er mit Dynamo jüngst noch 1:0 in Dresden gewann, sind Kwadwo nicht fremd. Er wurde in Herten geboren, ist ein Kind des Ruhrgebietes und spielte schon für Westfalia Herne, Rot-Weiss Essen und Schalke II. Er hatte auch schon Berührung mit dem MSV, als er noch kein Profi war. „Ich kenne den MSV Duisburg aus der Jugendzeit, komme aus der Region und weiß, dass der MSV zu den großen Vereinen der Gegend gehört“, sagte Kwadwo . Eine Episode ist dem Verteidiger, der einst als Balljunge bei Heimspielen des MSV tätig war, dabei besonders in Erinnerung geblieben: „Ich war mal Balljunge bei einem Erstliga-Heimspiel des MSV gegen Borussia Dortmund. Das war ein ganz großes Erlebnis.“

Mehr zur SG Dynamo Dresden

In Dresden absolvierte Kwadwo in der vergangenen Rückrunde zwölf Spiele, nun will er in Duisburg Stammspieler werden und nach Möglichkeit erneut aufsteigen, um endlich auch in der 2. Bundesliga dauerhaft Fuß zu fassen.