16. Dezember 2019 / 17:31 Uhr

Nach Kreuzbandriss: Leroy Sané gibt Verletzungs-Update - DFB-Star trainiert erstmals auf dem Rasen

Nach Kreuzbandriss: Leroy Sané gibt Verletzungs-Update - DFB-Star trainiert erstmals auf dem Rasen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Leroy Sané arbeitet nach seinem Kreuzbandriss an seinem Comeback - auf Instagram informierte er seine Fans über seine erste Trainingseinheit auf dem Rasen.
Leroy Sané arbeitet nach seinem Kreuzbandriss an seinem Comeback - auf Instagram informierte er seine Fans über seine erste Trainingseinheit auf dem Rasen. © imago images / Uk Sports Pics Ltd/Montage/leroysane19/Instagram
Anzeige

DFB-Star Leroy Sané arbeitet nach seinem Kreuzbandriss weiter an seinem Comeback. Auf Instagram postete der Offensivmann von Manchester City ein Foto - nach seiner ersten Trainingseinheit auf dem Rasen.

Anzeige

Am 5. August zog sich ManCity-Star Leroy Sané im Spiel gegen den FC Liverpool einen Kreuzbandriss zu. Eine echte Schockdiagnose für seinen Klub und das DFB-Team. Doch offenbar läuft der Heilungsverlauf des deutschen Nationalspielers gut. In seiner Instagram-Story postete der 23-Jährige am Montag ein Foto seiner Fußballschuhe und schrieb dazu: "First pitch session done" (Auf deutsch: "Erstes Training auf dem Rasen erledigt").

Bisher verpasste der ehemalige Schalker 34 Spiele der Citizens - weitere werden hinzukommen. Doch nach einer langen Zeit ohne Ball am Fuß gibt es nun ein erstes Erfolgserlebnis zu verzeichnen. Welche Übungen Sané genau absolviert hat und wie lange die erste Trainigseinheit auf dem Rasen nach seiner schweren Verletzung gedauert hat, ist unklar. Der Verein äußerte sich dazu nicht.

Diese Deutschen spielen in der Premier League

Leroy Sané, Moritz Leitner und Mesut Özil gehören zum deutschen Premier-League-Kontingent. Doch welche ihrer Landsleute sind noch in Englands Oberhaus am Ball? Zur Galerie
Leroy Sané, Moritz Leitner und Mesut Özil gehören zum deutschen Premier-League-Kontingent. Doch welche ihrer Landsleute sind noch in Englands Oberhaus am Ball? ©

City ohne Sané in der Premier League mit Problemen

Ohne Sané läuft es für den amtierenden englischen Meister zumindest in der Liga nicht nach Plan. Hinter Spitzenreiter FC Liverpool und dem Überraschungsteam Leicester City belegen die "Skyblues" nur den dritten Rang. Dabei hat ManCity nach 17 Spieltagen bereits 14 Punkte Rückstand auf die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für Citizens-Coach Pep Guardiola wäre eine möglichst schnelle Rückkehr von Sané also wünschenswert - auch wenn damit einherginge, dass der FC Bayern wohl spätestens im Sommer den nächsten Transfer-Angriff wagen würde. Im vergangenen Sommer hatte sich der deutsche Rekordmeister intensiv um die Dienste des einstigen Bundesliga-Spielers bemüht. Doch dann stoppte die schwere Verletzung einen möglichen Wechsel. Die englische Zeitung Mirror hatte zuletzt berichtet, dass der Bayern ein Wahnsinns-Gehalt in Höhe von 23 Millionen Euro pro Jahr bieten soll, um Sané in die Bundesliga zu locken.