03. Juni 2019 / 07:19 Uhr

DFB-Team trifft sich in Venlo: Leroy Sané präsentiert neuen Look

DFB-Team trifft sich in Venlo: Leroy Sané präsentiert neuen Look

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Leroy Sané kennt man von Manchester City und aus der deutschen Nationalmannschaft eigentlich mit seiner typischen Wuschelmähne.
Leroy Sané kennt man von Manchester City und aus der deutschen Nationalmannschaft eigentlich mit seiner typischen Wuschelmähne. © imago images / Focus Images
Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich vor den EM-Qualifikationsspielen gegen Weißrussland und Estland in Venlo getroffen. ManCity-Superstar Leroy Sané hat dabei eine neue Frisur präsentiert - wie schon im Vorjahr in der Vorbereitung auf die WM.

Leroy Sané ist immer wieder für eine Überraschung gut: Das gilt für seine oftmals spektakulären Leistungen auf dem Platz - aber auch für seinen Mode-Stil. Ein Beispiel: Vor den DFB-Länderspielen im März zeigte der Star von Manchester City eine besonders extravagante Lammfell-Jacke im Wert von rund 5000 Euro und einen Louis-Vuitton-Rucksack, der so teuer war wie ein Kleinwagen. Im Vorjahr sorgte Sané in der Vorbereitung auf die WM für Aufsehen, als er seine Haare als Cornrows trug - und nicht mehr seine typische Wuschelmähne als Frisur hatte.

Anzeige

An diesen kurzfristigen Sommer-Look (zum Saisonstart hatte Sané seinen Afro wieder) erinnerte der 23-Jährige sich offenbar gern zurück - obwohl er im vergangenen Sommer nicht in den endgültigen Kader der WM berufen wurde. Denn auch 2019 wechselte der heftig vom FC Bayern München umworbene Linksaußen kurz nach Ende der regulären Saison, die ManCity erneut mit dem Premier-League-Titel krönen konnte, wieder seine Frisur.

50 ehemalige deutsche Nationalspieler und was aus ihnen wurde

Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! Zur Galerie
Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! ©

Bundestrainer Löw: Sané und Werner "haben noch Luft nach oben"

Beim Treffen der Nationalmannschaft im holländischen Venlo tauchte Sané erneut mit einer geflochtenen Frisur auf, den sogenannten Cornrows im besten Allen-Iverson-Style. Der Basketball-Star hatte die Frisur in den 1990er Jahren populär gemacht. Der Afro, der zu einer Art Markenzeichen von Sané geworden ist, ist gewichen. Genauso war es schon im vergangenen Jahr in Südtirol gewesen.

In der Nationalmannschaft soll dem 23-Jährigen graduell eine größere Rolle zukommen. Er sei, genau wie Leipzig-Profi Timo Werner, "in diesen engen Räumen besser geworden als vor zwei, drei Jahren", betonte Bundestrainer Joachim Löw in einem Kicker-Interview. "Aber sie haben auch noch Luft nach oben, sie sind noch lange kein Ronaldo oder Messi. Das lernt man erst im Lauf der Jahre in Spielen auf allerhöchstem Niveau."

Klar ist: Der hochveranlagte 23-Jährige wird in den anstehenden EM-Quali-Spielen gegen Weißrussland und Estland eine ganz wichtige Rolle spielen - egal, mit welcher Frisur.