02. August 2019 / 09:22 Uhr

Bericht: FC Bayern muss für Leroy Sané englische Rekordablöse zahlen - ManCity legt Summe fest

Bericht: FC Bayern muss für Leroy Sané englische Rekordablöse zahlen - ManCity legt Summe fest

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Leroy Sané soll bei Manchester City bleiben. Oder schlägt der FC Bayern München zu?
Leroy Sané soll bei Manchester City bleiben. Oder schlägt der FC Bayern München zu? © imago images / Xinhua News Agency
Anzeige

Der FC Bayern München muss für Leroy Sané tiefer in die Tasche greifen als bisher gedacht. Laut "Daily Telegraph" fordert Manchester City eine extrem hohe Ablöse für den Nationalspieler, der zum teuersten Abgang der Premier-League-Geschichte aufsteigen würde.

Anzeige
Anzeige

Wie ist der Stand beim Transfer von Leroy Sané zum FC Bayern München? Darüber gibt es inzwischen fast stündlich neue Wasserstandsmeldungen, immer neue Details werden bekannt - und selbst bei Experten ist die Verwirrung mittlerweile perfekt.

Während Kicker und Bild am Donnerstag berichteten, dass sich der deutsche Nationalspieler in Diensten von Manchester City für einen Wechsel zum FCB entschieden hat, dementierte der Rekordmeister prompt über Twitter. Fast zeitgleich sorgt eine Meldung des seriösen Daily Telegraph in England für Aufsehen.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Leroy Sané: So hoch sind die Ablöseforderungen von ManCity

Demnach fordert ManCity für Leroy Sané fast das Doppelte von dem, was der FC Bayern Medienberichten zufolge zu zahlen bereit ist. Während bislang immer von einer FCB-Offerte in Höhe von 80 Millionen Euro die Rede war, wollen die Citizens laut Telegraph weit mehr sehen. Die Rede ist von mindestens 137 Millionen Pfund. Umgerechnet sind das 149 Millionen Euro. Damit wäre Leroy Sané nicht nur der mit großem Abstand teuerste Transfer der Bundesliga-Geschichte, sondern auch der teuerste Abgang in der Historie der Premier League.

Mehr zum Poker um Leroy Sané

Der FC Bayern würde für Sané mehr Geld überweisen als Real Madrid für Cristiano Ronaldo (kam 2009 für 94 Mio. von Manchester United), Eden Hazard (2019/100 Mio./Chelsea) oder Gareth Bale (2013/101 Mio./Tottenham) oder der FC Barcelona für Philippe Coutinho, der vor zwei Jahren für 145 Millionen Euro vom FC Liverpool nach Katalonien wechselte und somit der aktuell teuerste Premier-League-Export ist.

Sané würde diesen Wert um etwa fünf Millionen Euro überschreiten - und den aktuellen Rekord-Transfer des FCB, Lucas Hernández, mit seinen 80 Millionen Euro wie ein Schnäppchen aussehen lassen.

Muss der FCB für Leroy Sané eine Hoeneß-Regel brechen?

ManCity hofft nach wie vor, dass Sané seinen Vertrag beim englischen Meister über 2021 hinaus verlängert. Dem Bericht des Telegraph zufolge werde man rigoros jegliches Gebot ablehnen, dass sich unterhalb der eigenen Forderungen bewegt. Es gebe, folgert das Blatt, aktuell keinerlei Anzeichen, dass der FC Bayern diese Absicht habe. Präsident Uli Hoeneß hatte sich mit Blick auf dreistellige Ablösesummen ohnehin skeptisch gezeigt.

"Wir sind hier nicht beim ‚Monopoly‘, wir sind ein Fußballverein", betonte der FCB-Boss im Mai. "Wir haben mit 80 Millionen eine Grenze erreicht, und ich glaube nicht, dass wir die bei weiteren Transfers übertreffen werden." Das müssen die Münchner aber, wenn sie Sané bekommen wollen...

Manchester Evening News: Leroy Sané hat sich noch nicht entschieden

Der Spieler hat sich laut Manchester Evening News anders als zuvor in Deutschland berichtet noch nicht entschieden, ob er zum FCB wechseln will. "City behauptet, dass man Sané nicht verkaufen wolle, und dies nur tun werde, wenn der Spieler - der seine Absichten nicht preisgegeben hat - sagt, dass er gehen will", schrieben die Manchester Evening News in ihrer Online-Ausgabe. Zudem läge dem englischen Meister auch noch gar kein formelles Angebot für den 23-Jährigen vor. Das Medium berichtet sogar von einer ManCity-Forderung von bis zu 160 Millionen Euro.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. © imago

Offensive Transfer-Aussagen: Rummenigge rüffelt FCB-Trainer Kovac

Selbst im Lager des FCB hatte es zuletzt Uneinigkeit über das weitere Vorgehen gegeben. Während sich Trainer Niko Kovac mit Blick auf die Chancen, Leroy Sané noch in diesem Transferfenster zu bekommen, sehr positiv geäußert hatte, runderten FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Hasan Salihamidzic zurück und rügten Kovac öffentlich für seine offensiven Aussagen.

Hier abstimmen: Wechselt Leroy Sané zum FC Bayern München?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt