28. April 2020 / 23:07 Uhr

FC Bayern lockt Leroy Sané: Bayern-Trainer Hansi Flick telefoniert mit Star von Manchester City

FC Bayern lockt Leroy Sané: Bayern-Trainer Hansi Flick telefoniert mit Star von Manchester City

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Vertragspoker zwischen dem FC Bayern und Leroy Sané spielte der Beraterwechsel eine große Rolle.
Soll mit Hansi Flick telefoniert haben: Leroy Sané. © imago images / Sportimage / Montage
Anzeige

Der FC Bayern scheint weiterhin an einer Verpflichtung von Leroy Sané zu arbeiten. Wie die "Sport Bild" berichtet, hat Trainer Hansi Flick mit dem Offensivstar von Manchester City lange telefoniert.

Der FC Bayern arbeitet wohl weiter an einer Verpflichtung von Leroy Sané. Nachdem der Berater des Stars von Manchester City zuletzt schon verkündete, dass der FC Bayern der einzige Klub in Deutschland sei, „den sich Leroy als nächsten Karriere-Schritt vorstellen kann. Dort sieht er die Voraussetzungen, um sein großes Ziel, die Champions League zu gewinnen, erreichen zu können“, zitierte die Sport Bild Damir Smoljan, Geschäftsführer von Sanés neuer Agentur. Wie das Magazin zudem schrieb, stehe die im Januar gegebene Zusage des 24-Jährigen zu einem Wechsel nach München.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

In seiner neuen Ausgabe von Mittwoch berichtet die Sport Bild nun, dass Bayern-Trainer Hansi Flick rund 30 Minuten mit Leroy Sané telefoniert habe. Denn inzwischen soll Flick ein Befürworter des Transfers sein, nachdem er diesen zunächst abgelehnt hätte.

Zuletzt wurde wieder über einen Wechsel von Nationalspieler Sané von Manchester City nach München spekuliert. „Wir bleiben ein Käuferverein. Ich und alle bei uns stehen dafür, dass wir die Champions League gewinnen wollen - ohne wirtschaftlich unvernünftig zu werden“, sagte Salihamidzic, ohne Namen zu kommentieren. Zudem kündigte er einen internationalen Star" an.

Bayern wollte Sané schon 2019

Schon seit dem letzten Transfer-Sommer wird Sané mit einem Wechsel zum FC Bayern München in Verbindung gebracht. Damals scheiterte ein Transfer an der schweren Kreuzband-Verletzung, die sich der Nationalspieler zugezogen hatte. In diesem Jahr will der deutsche Rekordmeister offenbar einen neuen Anlauf starten und wäre eine gute Option für den 24-Jährigen, wie dessen Entdecker Norbert Elgert im Gespräch mit Sport 1 erklärte.

So könnte der Kader des FC Bayern im Jahr 2023 aussehen

Mit Thomas Müller, Alexander Nübel und Timo Werner: Der <b>SPORT</b>BUZZER schaut in die Glaskugel und zeigt, wie der Kader des FC Bayern München 2023 aussehen könnte. Zur Galerie
Mit Thomas Müller, Alexander Nübel und Timo Werner: Der SPORTBUZZER schaut in die Glaskugel und zeigt, wie der Kader des FC Bayern München 2023 aussehen könnte. ©

"Wenn er mich fragen würde, was er bisher nicht getan hat, dann würde ich sagen: Leroy, bei den Optionen kannst du keinen Fehler machen", urteilte der Jugendtrainer von Schalke 04 und betonte: "Bei City und Pep Guardiola ist er ohnehin gut aufgehoben. Wenn er im Sommer wirklich zu den Bayern gehen sollte, dann macht er auch nichts falsch. Dort ist mit Hansi Flick ein großartiger Trainer. Leroy hat jedenfalls verdammt gute Optionen."