31. Juli 2019 / 07:21 Uhr

Ärger beim FC Bayern um Leroy Sané: Sommer-Transfer laut Bericht geplatzt

Ärger beim FC Bayern um Leroy Sané: Sommer-Transfer laut Bericht geplatzt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Großer interner Ärger beim FC Bayern München um einen Sommer-Transfer von Leroy Sané. Laut einem Bericht schließt Manchester City einen Wechsel aus.
Großer interner Ärger beim FC Bayern München um einen Sommer-Transfer von Leroy Sané. Laut einem Bericht schließt Manchester City einen Wechsel aus. © imago images / VCG
Anzeige

Große Aufregung beim FC Bayern München um Wunschspieler Leroy Sané: Sowohl Klub-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge als auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic rügten Trainer Niko Kovac für seine optimistischen Aussagen bezüglich eines Sommer-Transfers von ManCity-Star Sané öffentlich. Laut "AS" können die Bayern mit dem Werben aufhören.

Ärger bei den Bossen des FC Bayern München und den von Manchester City - und das alles wegen Leroy Sané: Der FC Bayern München war beim möglichen Sommer-Transfer des deutschen Nationalspielers offenbar deutlich zu optimistisch. Laut einem neuen Bericht der spanischen Zeitung AS haben die Bayern ohnehin keine Chance auf einen Sané-Transfer in diesem Sommer. Das lässt einige Akteure des FCB schlecht aussehen.

Anzeige

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Wegen Sané-Transfer-Gelüsten: Bayern-Trainer entschuldigt sich

Vor allem FCB-Trainer Niko Kovac, der am Wochenende noch "sehr zuversichtlich" war, "dass wir ihn bekommen können". Am Rande des klaren Testspiel-Siegs beim Audi Cup gegen Fenerbahce Istanbul am Dienst erklärte Kovac schließlich, dass er sich bei ManCity-Trainer Pep Guardiola wegen seiner Sané-Aussagen telefonisch entschuldigt habe: "Ich bin ein bisschen zu offensiv geworden“, räumte der Coach ein, nachdem er zuvor von Klub-Boss Karl-Heinz Rummenigge für die öffentlich gemachten Hoffnungen auf einen Sané-Transfer gerüffelt wurde.

Mehr zu Leroy Sané

Nach Informationen der spanischen Zeitung AS ist der Transfer-Zug für den FC Bayern beim 23 Jahre alten Sané bereits abgefahren. Manchester-Coach Guardiola soll Sané bereits mitgeteilt haben, dass er in dieser Sommer-Transferperiode keinesfalls verkauft werde. Dabei soll er trotz seiner jüngsten Aussagen ("Wenn er gehen will, kann er gehen, aber wir werden traurig sein") auf den gültigen Vertrag des deutschen Nationalspielers (bis 2021) pochen. ManCity soll demnach noch nicht einmal die Absicht haben, mit dem FCB über einen Sané-Transfer zu verhandeln. Gleiches berichteten bereits die Manchester Evening News. Demnach wäre der Wechsel geplatzt.

Bericht: Kein Sané-Ersatz für Manchester City - FC Bayern geht bei Transfer leer aus

Deutlich macht dies die Zeitung auch an Mikel Oyarzabal. Das Blatt selbst brachte den Shooting-Star von La-Liga-Klub Real Sociedad als Sané-Ersatz für Manchester City ins Spiel. Allerdings habe der englische Meister den Spaniern nun versichert, es nicht auf Oyarzabal abgesehen zu haben, weil Sané eben nicht verkauft werde.

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zum Torfestival gegen Fenerbahce Istanbul

Der FC Bayern hat sich beim Audi Cup gegen Fenerbahce Istanbul in bestechender Frühform präsentiert. Der SPORTBUZZER zeigt die Noten der Bayern-Spieler. Zur Galerie
Der FC Bayern hat sich beim Audi Cup gegen Fenerbahce Istanbul in bestechender Frühform präsentiert. Der SPORTBUZZER zeigt die Noten der Bayern-Spieler. ©

Nach dem Torfest gegen Fenerbahçe gab sich auch FC-Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic bei Leroy Sané als Königspersonalie des Münchner Transfer-Sommers ungewöhnlich kleinlaut.: "Wir sind alle gut beraten, nicht über andere Spieler zu sprechen, die bei anderen Vereinen unter Vertrag stehen. Das ist ganz wichtig, dass wir das in Zukunft alle tun", sagte der Bayern-Verantwortliche. Auch Salihamidzic sprach von einer Entschuldigung Richtung des Premier-League-Klubs aus Manchester - und auch das ließ ein Grollen auf der Insel zumindest erahnen. "Es ist wichtig, dass wir Respekt vor dem Klub haben, Respekt vor den Besitzern von ManCity und dem Trainer und meinem Kollegen.

FC Bayern: Transfer von Leroy Sané wird immer unrealistischer

Um Sané herrscht weiter Wirbel. Erst in der vergangenen Woche hatte die Sport Bild berichtet, dass der FCB im Transfer-Poker um Sané auf eine baldige Entscheidung drängt. So wollen die Münchner bis zum Ende der Wechselfrist in der englischen Premier League am 8. August Klarheit darüber haben, ob sie mit dem Nationalspieler von Manchester City (vermutliche Ablöse: 100 Millionen Euro planen können. Nach den neuen Informationen aus Aussagen erscheint ein Transfer so unrealistisch wie lange nicht mehr.


25 ehemalige Spieler von Manchester City und was aus ihnen wurde

Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. Zur Galerie
Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der SPORTBUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. ©

Hier abstimmen: Kommt es noch zum Bayern-Transfer von Leroy Sané?

Mehr anzeigen