24. Juli 2019 / 19:50 Uhr

Transfer-Poker zwischen Leroy Sané und FC Bayern: Guardiola mit überraschender Aussage

Transfer-Poker zwischen Leroy Sané und FC Bayern: Guardiola mit überraschender Aussage

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jetzt liegt es ManCity-Star Leroy Sané: Manchester City würde dem Wunschspieler des FC Bayern München wohl bei einem Transfer keine Steine in den Weg legen. Anders sind die Aussagen von Trainer Pep Guardiola nicht zu erklären.
Jetzt liegt es ManCity-Star Leroy Sané: Manchester City würde dem Wunschspieler des FC Bayern München wohl bei einem Transfer keine Steine in den Weg legen. Anders sind die Aussagen von Trainer Pep Guardiola nicht zu erklären. © imago images / VCG
Anzeige

Das Wechsel-Theater um Leroy Sané geht in die nächste Runde: Während der Asien-Tour von Manchester City hat sich nun Trainer Pep Guardiola erneut über die Zukunft des Bayern-Wunschspielers geäußert und offen wie nie über einen möglichen Transfer gesprochen.

Anzeige
Anzeige

Stehen die Chancen auf einen Transfer von Leroy Sané zum FC Bayern München doch nicht so schlecht, wie viele Fans befürchten? Jetzt hat sich Pep Guardiola, der Trainer des Bayern-Wunschspielers von Manchester City, erneut über einen möglichen Sommer-Wechsel des deutschen Nationalspielers geäußert – diesmal allerdings deutlich konkreter als jemals zuvor.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Transfer zum FC Bayern? Guardiola über Sané: „Wenn er gehen will, kann er gehen“

Nach dem 6:1-Erfolg im Testspiel gegen Kitchee SC in Hongkong sagte Guardiola, dass die Entscheidung, ob Sané zum FC Bayern wechselt, ganz allein beim Spieler liege. ManCity sei wie der FCB vom Wort des 23 Jahre alten Flügelspielers abhängig. Seinen Beratern liege ein Angebot für ein Gespräch über eine Vertragsverlängerung vor. „Es liegt nicht in unserer Hand. Er muss sich entscheiden“, wird der Ex-Bayern-Coach von der BBC zitiert. „Wir wollen, dass er bleibt.“ Dann die überraschende Aussage – denn Guardiola macht erstmals offen einen Abgang von Sané zum Thema. „Wenn er gehen will, kann er gehen, aber wir werden traurig sein.“ Hört sich nicht so an, als ob ManCity Sané um jeden Preis halten wolle.

Mehr zum FC Bayern

Zuvor hatte die Sport Bild bereits berichtet, dass der FC Bayern im Transfer-Poker um Sané offenbar auf eine baldige Entscheidung drängt. So wollen die Münchner bis zum Ende der Wechselfrist in der englischen Premier League am 8. August Klarheit darüber haben, ob sie mit dem Nationalspieler von Manchester City planen können. Die Bayern hätten dann endlich die ersehnte Sicherheit, ManCity könnte die erzielte Ablösesumme auf der Zielgeraden der Transferperiode noch reinvestieren.

Bayern-Trainer Kovac spricht bereits über „Wunschspieler“ Sané

Bayern-Trainer Niko Kovac hat bereits über einen möglichen Sané-Transfer gesprochen: „Unsere Verantwortlichen zeigen ihm einen klaren Plan auf, der abgesprochen ist“, sagte Kovac der Sport Bild: „Wir sind da sehr fokussiert und zielorientiert. Leroy weiß, was er hier zu erwarten hat. Wenn ein Spieler mit solchen Kapazitäten zum FC Bayern wechselt, kennt er seine Aufgaben.“

Kovac, der den Angreifer erneut als „Wunschspieler“ bezeichnete, erklärte: „Dass der Transfer nicht einfach ist, sieht man. Aber ich weiß, dass unsere Verantwortlichen sehr hart dafür arbeiten, dass das klappt.“ Man werde „alles tun, diesen Transfer zu realisieren“. Dem Vernehmen nach fordert Manchester City eine Ablöse über 100 Millionen Euro: Für den FC Bayern und die Bundesliga eine Summe bei einem Neuzugang, die bisher noch nie erreicht wurde.

Saison 2019/20: Das sind die Sommer-Transfers der Bundesligisten

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©

Wechselt Leroy Sané in diesem Sommer zum FC Bayern? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN