08. August 2019 / 08:39 Uhr

Bericht: Verdacht auf Kreuzbandriss - Leroy Sané schwerer verletzt als befürchtet

Bericht: Verdacht auf Kreuzbandriss - Leroy Sané schwerer verletzt als befürchtet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
ManCity-Star Leroy Sané hat sich gegen den FC Liverpool wohl schwerer verletzt. Der Transfer zum FC Bayern ist laut einem Bild-Bericht nun in großer Gefahr.
ManCity-Star Leroy Sané hat sich gegen den FC Liverpool wohl schwerer verletzt. Der Transfer zum FC Bayern ist laut einem "Bild"-Bericht nun in großer Gefahr. © imago images / Uk Sports Pics Ltd
Anzeige

Schock um Leroy Sané: Der Wunschspieler des FC Bayern München hat sich im englischen Supercup laut einem Bericht der "Bild" deutlich schwerer als zunächst angenommen verletzt. Dem Star von Manchester City droht sogar das Hinrunden-Aus - und der mögliche Transfer zum FC Bayern ist fraglicher als jemals zuvor.

Anzeige

War es das mit dem Transfer von Leroy Sané zum FC Bayern München? Laut einem neuen Bericht der Bild hat sich der Star von Manchester City im englischen Supercup gegen den FC Liverpool deutlich schwerer verletzt als zunächst angenommen - das neue und seriöse englische Portal The Athletic schreibt von einer Kreuzband-Verletzung, die Bild will von einem Verdacht auf Kreuzbandriss erfahren haben. Noch am Donnerstag soll entscheiden werden, ob der 23 Jahre alte deutsche Nationalspieler eine Operation für seine Verletzung am rechten Knie benötigt. Sollte die OP für Sané unabdingbar sein, droht dem Bayern-Wunsch-Transfer laut Informationen des Blattes bereits jetzt das vorzeitige Aus für die Hinrunde.

Anzeige

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Leroy Sané: OP nach Verletzung könnte Transfer zum FC Bayern München verhindern

Es wäre ein echter Nackenschlag für den FC Bayern München: Zuletzt hatten sich die Berichte vermehrt, laut denen Sané sich für einen Sommer-Transfer zum FCB entschieden habe. Am Sonntag verletzte sich Sané dann allerdings beim Supercup-Endspiel gegen den FC Liverpool am Knie. Seitdem gibt es noch keine Diagnose. Laut dem Bild-Bericht soll ManCity wegen der möglichen OP-Entscheidung bei Sané noch keine Zwischenmeldung abgegeben haben, außerdem habe eine freie Flüssigkeit im verletzten Knie die Diagnose erschwert.

Mehr zu Leroy Sané

Was bedeutet der mögliche Sané-Ausfall nun für den FC Bayern? Wie das Blatt berichtet, sollen die Bayern-Bosse um Sportdirektor Hasan Salihamidzic noch immer an einem Transfer interessiert sein und ihn keinesfalls ausschließen - solange die Ausfallzeit des Flügelstürmers überschaubar bleibt. Allerdings könnte dies bei einem Hinrunden-Aus nach einer OP genau nicht der Fall sein.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. © imago

ManCity-Trainer Guardiola gab nach Sané-Verletzung noch vorsichtig Entwarnung

Dabei hatte ManCity-Trainer Pep Guardiola direkt nach dem Supercup-Sieg gegen Liverpool (5:4 nach Elfmeterschießen) noch vorsichtig Entwarnung wegen der Sané-Verletzung gegeben: "Vielleicht ist es nicht so schlimm, wie wir zuerst dachten", sagte der Ex-Bayern-Trainer. Guardiola, der Sané trotz der Wechsel-Gerüchte überraschend von Beginn an spielen ließ, wirkte auf der Pressekonferenz sogar leicht zuversichtlich, was eine baldige Genesung Sanés angeht. "Der erste Eindruck war nicht gut. Wir müssen abwarten, was der Doktor sagt", antwortete der Ex-Bayern-Trainer auf die Frage nach einer ersten Sané-Diagnose, machte dann aber Hoffnung: "Ich denke, er wird bald wieder ok sein."

Leroy Sané war im Zweikampf und Laufduell mit Liverpool-Verteidiger Trent Alexander-Arnold zu Fall gekommen. Mit schmerzverzerrtem Gesicht griff er sich danach ans Knie. Nach einer mehrere Minuten dauernden Behandlung verließ er schließlich begleitet von den Teamärzten den Platz. Trotzdem war FC-Bayern-Transferziel Sané bei der Siegerehrung wieder dabei, wenn auch mit einem Verband und noch leicht humpelnd.

25 ehemalige Spieler von Manchester City und was aus ihnen wurde

Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. Zur Galerie
Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der SPORTBUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. ©

Hier abstimmen: Wechselt Leroy Sané trotz der Verletzung noch zum FC Bayern?

Mehr anzeigen