02. Dezember 2018 / 16:16 Uhr

Letter-Trainer Kolter fühlt sich nach Niederlage gegen TuS Garbsen im Stich gelassen

Letter-Trainer Kolter fühlt sich nach Niederlage gegen TuS Garbsen im Stich gelassen

Jens Niggemeyer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Das war wohl nichts: Garbsens Yasin Güzelcümbüs trifft nur die Letter-Latte.
Das war wohl nichts: Garbsens Yasin Güzelcümbüs trifft nur die Letter-Latte. © Christian Hanke
Anzeige

Mit dem Sieg gegen die SG Letter 05 hat sich der TuS Garbsen kurz vor der Winterpause aus der Gefahrenzone im Abstiegskampf gewuchtet. Letter-Trainer Christian Kolter kritisierte seine Mannschaft für dessen Auftritt indes hart - und wolle sich jetzt Gedanken machen, wie es weitergehe. Es klingt nahezu nach Abschied.

Anzeige
Anzeige

Mit dem 5:1-Erfolg gegen die SG Letter 05 hat Bezirksligist TuS Garbsen endlich die Abstiegsplätze verlassen, doch Coach Martin Kummer zeigte sich mit dem Auftritt unzufrieden: „Nicht der Gegner war heute das Problem, schwer gemacht haben wir es uns selbst.“ Seine Mannschaft habe sich dem Niveau des deutlich verunsicherten Rivalen angepasst. „Wir haben Letter viel zu lange am Leben gelassen.“

Bilder vom Spiel der Bezirksliga 2 zwischen dem TuS Garbsen und der SG Letter 05

Garbsens Yasin Güzelcümbüs überwindet Letters Torhüter Pascal Primke. Zur Galerie
Garbsens Yasin Güzelcümbüs überwindet Letters Torhüter Pascal Primke. ©
Anzeige

"Fehlende Einstellung kaum zu ertragen"

SG-Trainer Christian Kolter wirkte vor allem wegen der Eindrücke, die die zweite Hälfte bei ihm hinterlassen hat, angefressen: „Vor der Pause war’s okay. Aber in der zweiten Halbzeit waren die Lethargie und die fehlende Einstellung kaum zu ertragen.“ Mit so einem Auftritt könne er sich nicht identifizieren, deshalb nehme er sich jetzt die Zeit darüber nachzudenken, wie es in Zukunft weitergehe. „Ich bin 24/7 für die Spieler da, mache mir permanent Gedanken über Trainingsgestaltung und Aufstellung, lebe Ehrgeiz und Leidenschaft vor – und dann so was.“ Mit Niederlagen könne er leben, „wenn ich das Gefühl habe, dass die Jungs sich zerreißen“, so Kolter. Aber im Augenblick fühle er sich im Stich gelassen. „So darf man sich nicht präsentieren: Es ist doch auch eine Frage des Stolzes.“

Letter extrem defensiv, Garbsen profitiert von Individualfehler

Von Beginn an dominierte der TuS gegen die in einem 5-3-2-System extrem defensiv agierenden Gäste deutlich. „Wir haben uns aber viel zu viele Fehlpässe und ein zu schlechtes Zweikampfverhalten geleistet“, ärgerte sich Kummer. Zur Führung gegen offensiv harmlose Letteraner reichte es dennoch, weil Yasin Güzelcümbüs einen fatalen Abspielfehler des SG-Keepers eiskalt bestrafte (15.).

Mehr zum Amateurfußball in der Region Hannover

"Garbsener nicht so gut gewesen, als dass man sie nicht hätte knacken können“

Doch weil auch den Hausherren in Person von Lukas Lohmeyer ein ebenso katastrophaler Rückpass zum Keeper misslang, erzielte Nemanja Grozdanic den Ausgleich (31.). „Zum Glück konnten wir schnell zurückschlagen“, betonte Kummer. Auf Pass von Felix Avila traf Güzelcümbüs zum 2:1 (34.). Dabei blieb es bis zur Pause. „Wir haben in den ersten 45 Minuten nicht viel zugelassen, weil wir dem Gegner nicht viel Raum in der Tiefe gelassen haben“, so Kolter. „Aber vorne haben wir unsere Konterchancen leider schlecht ausgespielt. Das ist ärgerlich, weil die Garbsener heute nicht so gut gewesen sind, als dass man sie nicht hätte knacken können.“

"Hätte jeder 80 Prozent seines Potenzials abgerufen, hätten wir eine Chance gehabt"

Mit dem schnellen 3:1 durch Güzelcümbüs (50., nach Pass von Avila) hatten die Gastgeber die Punkte im Sack. „Das war der Genickbruch, danach kann nichts mehr“, räumte Kolter ein. Der eingewechselte Mano Stadtler sorgte dann für den Endstand (70., 73.). „Wenn jeder heute auch nur 80 Prozent seines Potenzials abgerufen hätte, hätten wir zumindest die Möglichkeit gehabt, heute zu gewinnen“, haderte der SG-Coach mit dem Gros seiner Spieler. Das sah Kummer nicht anders: „Wir haben nicht mal gut gespielt und waren trotzdem ungefährdet.“

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN