20. Februar 2022 / 07:36 Uhr

Letzte Infos zum Auswärtsspiel von Hannover 96 beim FC St. Pauli

Letzte Infos zum Auswärtsspiel von Hannover 96 beim FC St. Pauli

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der FC St. Pauli empfängt am Sonntag Hannover 96.
Der FC St. Pauli empfängt am Sonntag Hannover 96. © picture alliance/dpa
Anzeige

Am Sonntag (13.30 Uhr) gastiert 96 beim FC St. Pauli im Millerntor-Stadion. Hier gibt es die letzten Infos vor dem Auswärtsspiel der Roten beim Tabellenzweiten, der sich der Statistik zufolge zuletzt zu einer Art Lieblingsgegner entwickelt hat...

Die Ausgangslange:

Die einen spielen um den Aufstieg mit, die anderen gegen den Abstieg. Für Hannover 96 geht es am Millerntor darum, wertvolle Zähler für den Klassenerhalt zu holen. Bei einer Niederlage droht gar der Absturz auf den Relegationsplatz 16. Die Kiezkicker wollen dagegen mit einem Sieg zurück auf den ersten Platz springen, nachdem Stadtrivale HSV (1:1 in Sandhausen) und Werder Bremen (1:1 gegen Ingolstadt) am Samstag zwar an ihnen vorbeigezogen sind, dabei aber Federn gelassen haben.

Anzeige

Die Statistik:

In den vergangenen Jahren hat sich der FC St. Pauli zu einer Art Lieblingsgegner für die Roten entwickelt. Seit 2016 trafen beide Teams sieben Mal aufeinander, 96 gewann fünfmal und holte ein Unentschieden. Allein im Januar 2021 verlor 96 extrem unglücklich mit 2:3. Im Hinspiel der laufenden Saison traf Sebastian Kerk zum 1:0-Heimsieg. Auch das Millerntor im Speziellen liegt 96. In den vergangenen fünf Auswärtsspielen dort holte Hannover drei Siege, spielte zweimal Unentschieden – und verlor nie. Die letzte Pleite? 1994, vor neun Spielen.

Mehr zu Hannover 96

Personalsituation bei 96:

Bei 96 fehlen Gaël Ondoua (fünfte Gelbe), Philipp Ochs (Corona) und Sebastian Ernst (Achillessehnenriss). Sei Muroya, Luka Krajnc und Linton Maina stehen wieder zur Verfügung.

Personalsituation bei St. Pauli:

St. Pauli muss allein auf vier Verteidiger verzichten – und die Chefs. Kapitän Philipp Ziereis und sein Vize James Lawrence fallen aus, genau wie das einstige 96-Talent Christopher Avevor und Talent Jannes Wieckhoff.

Anzeige

Das sagt 96-Coach Christoph Dabrowski:

"Natürlich steht Pauli zurecht da oben. Sie haben eine fantastische Hinrunde gespielt. Natürlich ist es immer schwer, wenn man so lange da oben steht und gejagter ist, das immer wieder zu bestätigen. In den letzten Wochen haben sie sich das eine oder andere Ergebnis sicher anders vorgestellt. In Regensburg haben sie es dann wieder geschafft, in einem schwierigen Spiel, die drei Punkte zu holen. Aber nochmal, wir haben absolut den Glauben und auch den Willen, nach Hamburg zu fahren, und zu punkten."

Das sagt Pauli-Trainer Timo Schultz:

"96 ist unter Christoph Dabrowski auf jeden Fall effektiver geworden. Sie spielen häufig mit zwei Sechsern, einer Spitze und schnellen Flügelspielern. Sie haben eine extrem sichere Abwehr, die hatten sie vorher auch schon. Mit Heidenheim sind die die Mannschaft mit dem niedrigsten xG-against-Wert. Sie haben eine Mannschaft mit vielen Spielern, die schon in der ersten Liga aufgelaufen sind und über Erfahrung verfügen. Sie haben sich den Saisonverlauf sicherlich besser vorgestellt, haben sich zuletzt aber stabilisiert und regelmäßig gepunktet. Sie müssen den Blick aber weiter nach unten richten, sind aber ein Gegner, der im Aufwind ist."

Der Spielplan von Hannover 96 in der Saison 2021/22 in der 2. Bundesliga

Der Spielplan von Hannover 96 in der Zweitliga-Saison 2021/22 in der Galerie - vom 1. bis zum 34. Spieltag. Zur Galerie
Der Spielplan von Hannover 96 in der Zweitliga-Saison 2021/22 in der Galerie - vom 1. bis zum 34. Spieltag. ©

Zuschauer:

10.000 Zuschauer sind zugelassen, 650 96-Fans sind mit dabei. Die Partie findet unter 2G-plus-Bedingungen statt.

Letzte Fakten:

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.