23. Januar 2022 / 09:38 Uhr

Letzte Infos zum Heimspiel von Hannover 96 gegen Dynamo Dresden

Letzte Infos zum Heimspiel von Hannover 96 gegen Dynamo Dresden

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hannover 96 trifft am Sonntag (13.30 Uhr) in der heimischen HDI-Arena auf Dynamo Dresden.
Hannover 96 trifft am Sonntag (13.30 Uhr) in der heimischen HDI-Arena auf Dynamo Dresden. © imago images/Nordphoto
Anzeige

Nach dem starken Auftritt im DFB-Pokal unter der Woche kehrt Hannover 96 in den Zweitliga-Alltag zurück. Tabellennachbar Dynamo Dresden ist am Sonntag (13.30 Uhr) zu Gast in der HDI-Arena. Hier gibt es die letzten Infos zum Spiel!

Die Ausgangslage

Hannover kann sich in der 2. Bundesliga mit drei Punkten gegen Dresden weiter von den Abstiegsrängen absetzen. Am Sonntag (13.30 Uhr) gehen die Roten mit mächtig Euphorie im Rücken in die Partie. Unter der Woche hat 96 im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach den Einzug in das Viertelfinale des DFB-Pokals klar gemacht. Die Fohlen stecken zwar tief in der Krise, aber so wie das Team von Christoph Dabrowski muss man das erstmal machen. Gegen Gladbach haben die Roten außerdem gleich drei Treffer erzielt, sind in der Liga jedoch zusammen mit Schlusslicht Ingolstadt das offensivschwächste Team (15 Tore).

Anzeige

Dynamo Dresden liegt in der Auswärtstabelle der 2. Bundesliga auf dem vorletzten Rang. Gerade einmal sieben Punkte konnten die Sachsen auf fremdem Platz holen. Die größte Schwäche der SGD ist - genau wie bei 96 - die Torgefahr. Das Team von Trainer Alexander Schmidt hat in 19 Spielern gerade einmal 21 Treffer erzielt. Die Bilanz der vergangenen Partien kann sich jedoch sehen lassen: Aus den letzten sechs Spielen haben die Dresdener drei Siege und ein Unentschieden geholt. Ihre Krise aus dem Oktober mit fünf Niederlagen in der Liga scheinen die Gäste überwunden zu haben.

Der Spielplan von Hannover 96 in der Saison 2021/22 in der 2. Bundesliga

Der Spielplan von Hannover 96 in der Zweitliga-Saison 2021/22 in der Galerie - vom 1. bis zum 34. Spieltag. Zur Galerie
Der Spielplan von Hannover 96 in der Zweitliga-Saison 2021/22 in der Galerie - vom 1. bis zum 34. Spieltag. ©

Die Statistik

Bisher sind 96 und Dresden insgesamt acht Mal aufeinander getroffen. Im direkten Duell hat Hannover mit fünf zu drei Siegen die Nase knapp vorn. Unvergessen bleibt wohl die Partie vom 31. Oktober 2012. In einem Pokal-Krimi gegen Dresden haben sich die Roten damals mit 4:3 im Elfmeterschießen durchgesetzt. Das Spiel in der Hinrunde der laufenden Saison entschied Dynamo allerdings mit 2:0 für sich.

Personalsituation bei Hannover 96

96 muss am Sonntag auf Sei Muroya (Bänderverletzung) verzichten. Auch Martin Hansen ist nach seiner Quarantäne noch nicht wieder ins Training eingestiegen.

Anzeige

Personalsituation bei Dynamo Dresden

Bei der SGD fallen sechs Spieler aus: Herrmann (Reha nach Knieverletzung), Knipping (Reha nach Kreuzbandriss), Mai (Angina), Vlachodimos (Reha nach Kreuzbandriss) und Wiegers (Reha nach Kreuzbandriss) fehlen verletzungsbedingt. Sollbauer ist zudem gesperrt.

Das sagt 96-Trainer Christoph Dabrowksi

"Die Dresdner stellen uns vor andere Aufgaben. Sie sind sehr aktiv, aggressiv, lauffreudig und versuchen, sehr viel Stress zu verursachen. Wir müssen mit der nötigen Frische im Kopf ins Spiel gehen."

Mehr über Hannover 96

Das sagt Dresden-Trainer Alexander Schmidt

"Hannover hat eine technisch sehr gute Mannschaft, die einen ordentlichen Ball spielt. Sie sind eine extrem gute Umschaltmannschaft. Die Innenverteidigung steht gut, ist kopfballstark. Auch mit dem neuen Trainer Dabrowski passt die Chemie. Alles in allem wird das ein sehr harter Brocken. Man hat aber auch in Rostock gesehen, dass sie auch ihre Schwächen haben. Wir sind überzeugt, mit unseren Möglichkeiten und Stärken etwas mitzunehmen. Wir müssen genauso fokussiert sein wie gegen den HSV. Jeder muss wissen, wenn wir nur ein paar Prozente nachlassen, wird es schwer. Die zweite Liga ist eine knallharte Liga."

Zuschauer

In Hannover sind insgesamt 500 Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen. Die Niedersachsen vergeben die Tickets ausschließlich an VIP-Gäste.

Letzte Fakten

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.