21. November 2019 / 13:21 Uhr

Letzte Spiele vor der Winterpause

Letzte Spiele vor der Winterpause

Hans-Dieter Dethlefs
Göttinger Tageblatt
RSV-Torwart Jonas Jahn ist gegen Rosdorf noch einmal gefordert.
RSV-Torwart Jonas Jahn ist gegen Rosdorf noch einmal gefordert. © Swen Pförtner
Anzeige

Ein letztes Mal müssen einige Kreisliga-Teams in diesem Jahr ihre Fußballschuhe schnüren. Für Freitag und Sonntag sind die letzten Pflichtspiele vor der Winterpause angesetzt. Dabei kann es noch zu Verschiebungen in der Tabelle – sowohl an der Spitze als auch im Abstiegsbereich – kommen.

Anzeige

Die letzten Spiele vor der Winterpause sind in der Fußball-Kreisliga geplant. Staffelleiter Martin Grzesiuchna hat bestätigt, dass es in diesem Jahr keine weiteren Ansetzungen mehr geben wird. Von den ursprünglich zwei für Freitag geplanten Partien wurde das Eichsfeld-Derby zwischen Eintracht Hahle und TSV Nesselröden bereits abgesagt. Im Doppeleinsatz ist der TSV Landolfshausen/Seulingen II, der sowohl am Freitag als auch am Sonntag gefordert ist.

Auf dem Seulinger B-Platz ist am Freitag um 19 Uhr das Duell zwischen dem TSV Landolfshausen/Seulingen II und dem Bezirksliga-Absteiger SV Groß Ellershausen/Hetjershausen angesetzt. Sollte das Spiel stattfinden, will der Tabellenletzte – nach Aussage seines Trainers Timo Kleinken – mit einem Sieg die rote Laterne abgeben. Im zweiten Spiel des Wochenendes muss die LaSeu-Reserve am Sonntag um 14 Uhr beim Aufsteiger TSV Nesselröden antreten.

SC Rosdorf kommt an die Benzstraße

Vier Göttinger Teams sind am Sonntag (jeweils um 14 Uhr) im Einsatz. An der Benzstraße in Geismar kommt es zum Duell zwischen dem RSV 05 und dem SC Rosdorf. Die Mannschaft von Carsten Langar hat sich in den vergangenen Wochen bis auf Platz sieben hoch gearbeitet und hätte nichts dagegen mit einem Sieg gegen den Tabellenelften Rosdorf noch bis auf Platz fünf zu klettern.

Aufsteiger DSC Dransfeld, der zurzeit den Relegationsplatz 14 belegt, empfängt im Kellerduell den einen Rang schlechter platzierten TSC Dorste. Ein Heimsieg ist da fast schon Pflicht für den DSC.

Mehr vom Sport in der Region

Mit einem Auswärtserfolg beim SC HarzTor könnte der TSV Groß Schneen über die Winterpause an der Tabellenspitze thronen. Das sollte Motivation genug sein, um – wie zuletzt beim 3:2-Erfolg gegen Gimte – bis in die Nachspielzeit hinein zu kämpfen.