18. Oktober 2019 / 21:38 Uhr

Letzter der zehn Teilnehmer für die Hallenmasters in Segeberg wird noch gesucht

Letzter der zehn Teilnehmer für die Hallenmasters in Segeberg wird noch gesucht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Am 21. Dezember rollt in Leezen wieder der Ball.
Am 21. Dezember rollt in Leezen wieder der Ball. © Agentur 54°
Anzeige

Kurz vor Weihnachen werden in Leezen wieder die Masters ausgetragen. Viele namenhafte Segeberger Teams haben sich schon qualifiziert.

Anzeige
Anzeige

Am 21. Dezember werden in Leezen wieder die Hallenkreismasters ausgetragen (ab 13 Uhr). Gespielt wird dabei nach Hallenfußballregeln und nicht nach Futsalregeln.

Für das Segeberger Hallenspektakel haben sich bereits neun Teams qualifiziert. Kreispokalsieger und Oberligist SV Todesfelde ist auf jeden Fall dabei, genaus wie Titelverteidiger und Verbandsligist Kaltenkirchener TS. Auch Ausrichter Leezener ist als Verbandsligist mit von der Partie. Aus der Landesliga nehmen TuS Hartenholm und SSC Phoenix Kisdorf teil. SV Henstedt-Ulzburg, SV Schackendorf, SC Rönnau 74 und FSG Kaltenkirchen sind die weiteren Vertreter aus der Verbandsliga.

Mehr aus dem Kreis Segeberg

Bestes Kreisligateam komplettiert das Teilnehmerfeld

Wer das zehner Teilnehmerfeld komplett macht, steht allerdings noch nicht fest. Im Rennen sind SG Oering/Seth, TSV Nahe (beide K-Süd), TSV Wiemersdorf, SV Wahlstedt, Bramstedter TS, Tus Tensfeld, SV Rickling, Großenasper SV (alle KL-Mitte) sowie TuS Garbek (KL-Ost). Entscheidend für die Qualifikation ist das Abschneiden nach der Hinrunde (04.11.), die beste Kreisligamannschaft darf dann bei den Masters mitwirken. Hierfür ist der Quotient (in erster Linie erzielte Punkte:Spiele) maßgebend.

Unsere "Helden der Woche"

Marco Jürgens, SVG Pönitz. Zur Galerie
Marco Jürgens, SVG Pönitz. ©

Die Auslosung der Gruppen erfolgt Mitte November, wenn alle Teilnehmer feststehen.