21. November 2020 / 18:40 Uhr

Leverkusen-Keeper Lukas Hradecky nimmt Slapstick-Eigentor mit Humor: "Heute bin ich der Depp"

Leverkusen-Keeper Lukas Hradecky nimmt Slapstick-Eigentor mit Humor: "Heute bin ich der Depp"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lukas Hradecky nimmt seinen Patzer mit Humor.
Lukas Hradecky nimmt seinen Patzer mit Humor. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Kurioses Eigentor, aber zumindest ohne Folgen für das Punktekonto: Bayer Leverkusens Torwart Lukas Hradecky kann nach seinem schweren Patzer im Bundesliga-Spiel gegen Arminia Bielefeld aufatmen. Nach dem 2:1-Sieg nimmt der Finne sein Eigentor mit Humor.

Anzeige

Lukas Hradecky hat schon jetzt eines der kuriosesten Eigentore der Saison verursacht: Beim 2:1-Sieg von Bayer Leverkusen gegen Arminia Bielefeld patzte der Keeper der Werkself schwer – und verschuldete den Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 1:1. Aleksandar Dragovic rettete Leverkusen mit seinem Treffer zum 2:1 schließlich den Sieg – und Keeper Hradecky den Abend. So konnte die finnische Nummer eins den Patzer bei Sky mit Humor nehmen: "Es wird einige Youtube-Clips geben, einige Memes", sagte der Torwart, dem das Siegtor von Dragovic "geschmeckt" habe, mit einem Lächeln.

Anzeige

Was war passiert? Hradecky, der bei Bayer Leverkusen zuletzt fast ausschließlich Topleistungen ablieferte und in der Länderspielpause auch als Nationalkeeper Finnlands überzeugte, unterlief kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit ein folgenschwerer Blackout. Der 30-Jährige wollte einen Rückpass seines Verteidigers Sinkgraven direkt weiter verwerten und holte zum Schuss aus. Das Problem: Diesen Schuss sollte es niemals geben. Anhand der TV-Bilder ist es unklar, ob der Ball kurz vor dem Schussversuch Hradeckys aufgrund eines Platzfehlers aufsprang oder ob das Spielgerät vom Standfuß Hradeckys abhob. Fest steht: Der Bayer-Keeper traf den Ball höchst ungünstig, sodass er an ihm vorbei ins Tor hoppelte. Ein kurioser Gegentreffer.

Mehr vom SPORTBUZZER

Hradecky, der seit Sommer 2018 bei der Leverkusenern spielt, kann sich das Eigentor nicht erklären: "Ich wollte den Ball klären, aber was da mit meinen Füßen passiert ist – keine Ahnung", so der Torwart. "Heute bin ich der Depp. Deshalb: Danke an Drago, der hat mir geholfen heute." Der Sieg sei letztendlich verdient gewesen: "Am Ende ist es wichtig zu gewinnen. Wir haben Moral gezeigt", so Hradecky.