17. Februar 2022 / 20:55 Uhr

"Potenzial für 2. Liga": Ex-Lewandowski-Berater bringt Hansa-Torjäger zu 96-Reserve  

"Potenzial für 2. Liga": Ex-Lewandowski-Berater bringt Hansa-Torjäger zu 96-Reserve  

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Einer gegen alle: Der Rostocker Nick Stepantsev ist in dieser Szene nicht vom Ball zu trennen. Künftig spielt er für 96.
Einer gegen alle: Der Rostocker Nick Stepantsev ist in dieser Szene nicht vom Ball zu trennen. Künftig spielt er für 96. © Johannes Weber
Anzeige

96 hat einen Torjäger aus der 5. Liga verpflichtet. Das bestätigte Marcus Mann, zuerst hatte die Bild berichtet. Nick Stepantsev ist 19 Jahre jung, kommt von Hansa Rostock II. "Er muss noch zulegen, wir sehen in ihm aber das Potenzial für die 2. Liga", so der Manager.

96 vermeldet den ersten Neuzugang für die kommende Saison. Wie zunächst die Bild berichtete, kommt Nick Stepantsev von Hansa Rostock II. In 14 Spielen erzielte Stepantsev für die Zweitligareserve neun Tore, gegen Torgelower SC, den MSV Neuruppin und Ludwigsfelde in der 5. Liga. Für die 2. Liga, den HSV, 96 oder Werder reichte es noch nicht.

Anzeige

Das weiß auch 96-Manager Marcus Mann. Für die neue Saison hat er den zentralen Mittelfeldspieler für die Regionalligamannschaft geholt. Auch interessant, weil es bereits Gerüchte gab, 96 wolle die Reserve - wie Wolfsburg - auflösen. "Das ist auch ein gutes Zeichen", sagt Mann. U23-Trainer Lars Fuchs und NLZ-Chef Michael Tarnat hatten sich für den Transfer in die 96-Akademie ebenfalls stark gemacht. Auch Berater Maik Barthel sieht viel Potenzial - Barthel ist der frühere Berater von Robert Lewandowski.

Mehr über Hannover 96

Christoph Dabrowskis Nachfolger Lars Fuchs hatte zuletzt so wenige Spieler im Kader, dass er ein Testspiel absagen musste. Aber offenbar will 96 die Reserve nicht ausbluten lassen, sondern verstärken. Mann holt den 19-jährigen Stepantsev für die U 23, damit er sich dort so weit entwickelt, dass er irgendwann den Profis helfen kann. "Er muss körperlich zulegen, ein paar Spiele in die Beine kriegen und dann hoffen wir, dass er sich für die Profis anbietet", erklärte Mann.

In Rostock hatte Trainer Jens Härtel den Zehner im Wintertrainingslager in Belek getestet. Er war für Härtel nicht stark genug, um in der 2. Bundesliga zu helfen. 96 sieht die Perspektive und holt Stepantsev nach Hannover. Er kommt im Sommer ablösefrei, in Rostock läuft der Vertrag des 19-Jährigen aus.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis