16. Mai 2019 / 08:46 Uhr

Bericht: Manchester United und Paris Saint-Germain locken Bayern-Star Robert Lewandowski

Bericht: Manchester United und Paris Saint-Germain locken Bayern-Star Robert Lewandowski

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manchester United und Paris Saint-Germain sollen an Münchens Robert Lewandowski interessiert sein.
Manchester United und Paris Saint-Germain sollen an Münchens Robert Lewandowski interessiert sein. © dpa/Montage
Anzeige

Manchester United und Paris Saint-Germain sollen an einer Verpflichtung von Robert Lewandowski interessiert sein. Der Vertrag des 30-jährigen Polen läuft beim FC Bayern München noch bis Sommer 2021. 

Anzeige
Anzeige

Wie geht es mit Robert Lewandowski beim FC Bayern München weiter? Dem polnischen Angreifer sollen Anfragen von Manchester United und Paris Saint-Germain vorliegen. Offenbar zögert der 30-Jährige noch mit einer Vertragsverlängerung in München.

Wie der Kicker berichtet, will der deutsche Rekordmeister den im Juni 2021 auslaufenden Vertrag nur um ein weiteres Jahr verlängern. Lewandowski soll eine längere Laufzeit vorschweben. Daher stocken offenbar die Gespräche des FC Bayern mit dem Polen. Anfang April sagte der 30-Jährige: "Es hat erste Gespräche gegeben, aber das dauert noch etwas, im Augenblick ist mein Kopf beim Saisonendspurt. Aber ja, ich kann mir sehr gut vorstellen, länger zu bleiben."

Mehr zum FC Bayern

Lewandowski hatte in der Vergangenheit mehrfach auf einen Abschied gedrängt, als mögliches Ziel galt lange Zeit Real Madrid. Zuletzt war davon nicht mehr die Rede, die Münchner bekräftigen ihre Wertschätzung für den Stürmerstar und beförderten ihn zu einem der Stellvertreter von Kapitän Manuel Neuer. In dieser Saison überzeugte der Pole wieder mit bisher 38 Toren in 45 Pflichtspieleinsätzen.

Das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars

Goretzka, Lewandowski & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars! Zur Galerie
Goretzka, Lewandowski & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars! ©
Anzeige

Vor wenigen Wochen fiel Lewandowski negativ auf, als er sich mit Kingsley Coman eine handgreifliche Auseinandersetzung beim Training des FC Bayern lieferte. "Es wird keine Geldstrafe geben, weil die Jungs einsichtig waren", sagte Trainer Niko Kovac dazu.

Hier abstimmen: Sollte Bayern Lewandowski verkaufen?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf Trikotsatz + gratis Fußballtasche! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt