29. Dezember 2018 / 23:21 Uhr

Lewis Hamilton adelt Michael Schumacher: "Er wird immer der Größte bleiben"

Lewis Hamilton adelt Michael Schumacher: "Er wird immer der Größte bleiben"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lewis Hamilton und Michael Schumacher: Zwei Formel-1-Legenden. Kurz vor Schumachers 50. Geburtstag äußert sich Hamilton über seine Beziehung zu Schumi.
Lewis Hamilton und Michael Schumacher: Zwei Formel-1-Legenden. Kurz vor Schumachers 50. Geburtstag äußert sich Hamilton über seine Beziehung zu "Schumi". © imago sportfotodienst
Anzeige

Lewis Hamilton und Michael Schumacher: Zwei der besten Formel-1-Fahrer der Geschichte - und gute Freunde. Nun verrät der aktuelle Weltmeister Hamilton in einem Interview mit der "Bild", wie sehr er Schumacher respektiert und welchen Beitrag die F1-Legende zum Erfolg von Mercedes beisteuerte.

Anzeige

Nur noch 18 Siege trennen Lewis Hamilton von einem Rekord, der eigentlich als unbrechbar gilt. Sagenhafte 91 Formel-1-Rennen gewann Michael Schumacher von 1994 bis 2012. Der heute 49-Jährige gilt als einer der besten Rennfahrer der Geschichte. Unvergessen sind seine fünf WM-Titel in Folge für Ferrari in den Jahren 2000 bis 2004. Jetzt hat sich Mercedes-Star Hamilton, amtierender Formel-1-Weltmeister, über die Karriere von Schumacher geäußert - der fünffache Champion adelt seinen Helden, der bei einem Ski-Unfall im Jahr 2013 schwer verunglückte und seitdem von der Öffentlichkeit abgeschirmt wird.

Schumi forever: Die Karriere des Michael Schumacher in Bildern

Michael Schumacher - der größte deutsche Einzelsportler der Geschichte? Der Kerpener wurde bei Benetton, Ferrari und Mercedes zu einer Legende in der Formel 1. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeichnet seine Karriere nach. Zur Galerie
Michael Schumacher - der größte deutsche Einzelsportler der Geschichte? Der Kerpener wurde bei Benetton, Ferrari und Mercedes zu einer Legende in der Formel 1. Der SPORTBUZZER zeichnet seine Karriere nach. ©

Hamilton über Schumacher: "Ich fühle einfach nicht, dass ich versuchen muss, seine Rekorde zu brechen"

Hamilton deutlich: "Er wird immer der GOAT (englische Abkürzung für "Größte aller Zeiten"; d. Red) bleiben", zollt er Schumacher im Interview mit der Bild am Sonntag nun den ultimativen Respekt. Dass der 33-Jährige nun die Rekorde des siebenmaligen F1-Weltmeisters Schumacher übertrumpfen könnte, interessiere ihn allerdings nicht. Es sei keine Extra-Motivation für ihn: "Ich sage das immer wieder: So denke ich nicht. Ich fühle einfach nicht, dass ich versuchen muss, seine Rekorde zu brechen. Das ist nicht mein Antrieb."

Mehr zu Michael Schumacher

Bereits im August 2018 äußerte sich Hamilton rührend über "Schumi". Via Twitter teilte der Brite die Qualifikationsrunde, mit der er Schumachers Pole-Position-Rekord von 68 einstellte. Hamilton schrieb; "Michael, vergangenes Jahr war es eine wahre Ehre für mich, deinen Pole-Rekord von 68 einzustellen. Worte können nicht beschreiben, wie es sich anfühlte, die Bestmarke eines Helden zu erreichen, der stets eine Inspiration war. Ich bete ständig für dich und deine Familie. Kämpfe weiter, Michael."

Hamilton: "Michael Schumacher war eine absolute Führungsfigur bei Mercedes"

Wie groß der Respekt zwischen ihm und Schumacher wirklich ist, verdeutlicht eine Anekdote Hamiltons. Er und der damalige Mercedes-Pilot hätten bei Schumachers letztem Karriere-Rennen in Abu Dhabi 2012 die Helme getauscht. "Das war gleichzeitig mein letzter Grand Prix mit McLaren. (...) Das ist immer ein Zeichen von gegenseitigem Respekt", so Hamilton.

Lewis Hamilton: Bilder seiner Karriere

Lewis Hamilton ist sechsfacher Formel-1-Weltmeister. Wir zeigen euch die Bilder der Karriere des aktuell besten Rennfahrers der Welt. Zur Galerie
Lewis Hamilton ist sechsfacher Formel-1-Weltmeister. Wir zeigen euch die Bilder der Karriere des aktuell besten Rennfahrers der Welt. ©

2013 wechselte Hamilton schließlich in das Team von Schumacher und ersetzte sein Idol, den er in F1-Videospielen in seiner Kindheit und Jugend immer als Fahrer ausgewählt habe, wie er sagt. Schumacher habe in seinen Comeback-Jahren 2010 bis 2012 die Grundlage für den aktuellen Mercedes-Erfolg gelegt, so Hamilton: "Ganz klar, Michael ist ein siebenmaliger Weltmeister, er war hier eine absolute Führungsfigur bei Mercedes während seiner Zeit mit dem Team."

Wie geht es Michael Schumacher heute? Über seinen Gesundheitszustand weiß die Öffentlichkeit wenig: Bekannt ist nur, dass sich Schumacher in der eigenen Villa am Genfer See im Kreise seiner Familie von seinen Verletzungen erholt. Managerin Sabine Kehm schirmt den siebenfachen Formel-1-Champion strikt ab. Am 29. Dezember 2013 verunfallte Schumacher so schwer, dass er mit einem Schädel-Hirn-Trauma ins Universitätsklinikum von Grenoble eingeliefert werden musste. Monatelang lag die Formel-1-Legende im Koma.