10. Juli 2020 / 06:33 Uhr

Lewis Hamilton hofft auf Verbleib von Sebastian Vettel in der Formel 1: "Kann noch eine Menge mehr erreichen"

Lewis Hamilton hofft auf Verbleib von Sebastian Vettel in der Formel 1: "Kann noch eine Menge mehr erreichen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lewis Hamilton (rechts) hofft auf eine weitere Saison mit Sebastian Vettel in der Formel 1.
Lewis Hamilton (rechts) hofft auf eine weitere Saison mit Sebastian Vettel in der Formel 1. © Getty Images
Anzeige

Lewis Hamilton wünscht sich Sebastian Vettel weiter in der Formel 1. Das betonte der Weltmeister vor dem zweiten Rennen in Österreich nach der Corona-Pause.

Anzeige

Lewis Hamilton hofft, dass Sebastian Vettel seine Formel-1-Karriere fortsetzt. Es "wäre schade", wenn der Deutsche aufhören würde, sagte der Mercedes-Pilot am Rande des Grand Prix von Österreich. "Er hat dem Sport noch viel mehr zu geben und kann noch eine Menge mehr erreichen." Es sei für die Formel 1 wichtig, so viele Topfahrer wie nur möglich zu haben.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

"Man sollte die Weltmeister halten, das ist nur gut für den Sport", sagte der sechsmalige Weltmeister. Vettel muss Ferrari Ende dieses Jahres verlassen, seine Zukunft ist offen. Vor dem zweiten Akt in der Steiermark war beim 33-Jährige die Frage nach seiner Zukunft die spannendste. Selbst hat er noch keinen Entschluss gefasst - Optionen hat er auch nicht mehr viele für 2021. "Ich denke, es gibt keine Neuigkeiten. Ich weiß noch nicht, was passieren wird", sagte er und schloss auch weiter eine Pause oder ein Karriereende nach seiner Ausmusterung bei Ferrari zum Jahresende nicht aus. In den "nächsten Wochen und Monaten" werde man weiter sehen. "Ich nehme mir die Zeit, die ich brauche."

Vettel-Rückkehr zu Red Bull?

Vettel betonte, dass er noch Lust auf die Formel 1 habe. "Es ist kein Geheimnis, dass ich noch wettbewerbsfähig bin", beteuerte er. Auch wenn er beim Formel-1-Neustart nur Zehnter geworden war, durften Vettels Aussagen als Werbung in eigener Sache verstanden werden. "Ich bin daran interessiert, noch mehr zu erreichen, nicht nur dabei zu sein." Da würde ihn auch ein potenzieller Zweikampf bei Red Bull mit Max Verstappen als Stallrivale nicht einschüchtern. "Auf jeden Fall" wäre eine Rückkehr interessant, meinte Vettel.

Formel 1: Die Fahrer der Saison 2020

Der Deutsche Sebastian Vettel im Cockpit von Ferrari, Weltmeister Lewis Hamilton bei Mercedes und Neuling Esteban Ocon bei Renault sind drei der 20 Fahrer, die für die Formel 1 2020 feststehen. Der SPORTBUZZER präsentiert alle Piloten der Motorsport-Königsklasse in ihren Teams. Zur Galerie
Der Deutsche Sebastian Vettel im Cockpit von Ferrari, Weltmeister Lewis Hamilton bei Mercedes und Neuling Esteban Ocon bei Renault sind drei der 20 Fahrer, die für die Formel 1 2020 feststehen. Der SPORTBUZZER präsentiert alle Piloten der Motorsport-Königsklasse in ihren Teams. ©

Da gibt es nur ein Problem: Red Bull will ihn nicht. "Bei uns ist kein Platz für Vettel. Wir sind mit (Alex) Albon besetzt und auch zufrieden mit ihm. Albon ist zur Hälfte Thailänder, und Red Bull gehört zu 51 Prozent Thailändern", stellte Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko im Fachmagazin Auto, Motor und Sport klar.