26. September 2017 / 22:07 Uhr

Lichter aus in Istanbul: Spiel gegen RB Leipzig zwischenzeitlich unterbrochen

Lichter aus in Istanbul: Spiel gegen RB Leipzig zwischenzeitlich unterbrochen

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Fans schwenken ihre Handys während die Partie unterbrochen ist
Fans schwenken ihre Handys, während die Partie unterbrochen ist. © dpa
Anzeige

In der Vodafone Arena fiel ein Teil der Beleuchtung aus. Die Teams mussten in die Kabinen. So reagiert das Netz.

Istanbul. Spielunterbrechung im Champions-League-Spiel zwischen Besiktas Istanbul und RB Leipzig. In der Vodafone Arena gingen nach knapp 60 Minuten beim Stand von 2:0 für die Gastgeber Teile der Beleuchtung aus. Schiri Sergej Karasev unterbrach die Begegnung. Die Spieler standen zunächst unschlüssig auf dem Feld und warteten. Die Fans schwenkten ihre Handys und sangen lautstar. Weil zunächst nichts passiert, gab es aber recht schnell auch Pfiffe.

Anzeige

Klick: Hier geht's zum Liveticker!

Nach etwa vier Minuten gingen die Teams dann doch in die Kabine. Es blieb aber ein kurzer Aufenthalt. Denn recht zügig wurde es dann doch wieder hell. Nach knapp zehn Minuten Pause pfiff der Unparteiische wieder an.

Spiel unterbrochen - So reagiert das Netz:

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.